Gewässer im Park der Angelaschule

Der kleine See im Park der Angela­schule wurde 2006 entschlammt, es wur­den Flachwasser­zonen für Amphibien angelegt und Initial­pflanzungen mit heimischen Gewäs­ser­pflan­zen vorge­nommen. Zu- und Abfluss des Teiches wurden neu angelegt, so dass der Wasser­spiegel nicht mehr durch ein Stauwehr im kleinen Fluss „Nette“, sondern durch eine Sohlgleite vor dem Teichzufluss reguliert wird. Also wurde in der Nette das Stauwehr ent­fernt, die Ufer­zonen des Flus­ses wurden von ihren Befesti­gungen befreit und renaturiert, außerdem wur­den Tot­holz und Störsteine in den kleinen Fluss eingebracht. So hat die Nette eine größere Fließ­geschwin­dig­keit, besseren Sauer­stoff­eintrag durch Wasser­verwirbelungen und bietet neben der höheren Wasser­qualität für laichende Fische keine unüberwindlichen Barrieren mehr.