Angelaschule triumphiert dreifach

Drei Mannschaften gewinnen bei Jugend trainiert für Olympia

vorne v.l.: Joscha Bartke, Luca Fähmel, Niklas Niemeyer, Theo Wöstmann, Eric Giebler, Joel Schwegmann .
hinten v.l.: Betreuer Geert Nyhoff, Mika Helmkamp, Patrick Noumbissiae Kamaha, Jannik Silkeit, Tim Bernholt, Steffen Pott, Eric Peters, Jonas Albers, Moritz Maßbaum, Alexander Klose

Beim diesjährigen Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia im Fußball nahm die Angelaschule mit drei Mannschaften teil und siegte dreimal auf Stadtebene. Damit qualifizierten sich die Jungen WK II (Jg. 2002-2004) und die Mädchen WK II und WK III (Jg. 2004-2006) für das Kreisfinale in Glane.

Die Jungen WK II siegten in der Vorrunde mit 1:0 gegen die Thomas-Morus-Schule (Torschütze Jonas Albers) und gegen das Ratsgymnasium mit 2:0 (Albers, Helmkamp). Im dritten Spiel verlor die Angelaschule gegen die KGS Schinkel mit 0:2.

Im Halbfinale sorgte Jonas Albers mit 2 Toren gegen das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium für den 2:1-Erfolg. Im Finale gegen das Graf-Stauffenberg-Gymnasium brachte Joscha Bartke die Angelaschule in Führung. Der Pfosten verhinderte weitere Treffer von Jonas Albers und Noel Schwegmann. Kurz vor Schluss gelang dem GSG der Ausgleich. Im anschließenden Elfmeterschießen verwandelten Jonas Albers, Mika Helmkamp, Noel Schwegmann und Eric Peters sicher und Tim Bernholt parierte zwei Elfmeter.

vorne v.l.: Hanna Siekiera, Lara Wiechert, Alara Talic, Lina Friedrich.
hinten v.l.: Betreuer Geert Nyhoff, Joana Bolte, Paula Claußen, Marie Stallkamp, Charlotte Vornholt, Vivian Thomas, Pia Weghorst.

 

Bei den Mädchen WK III schafften die Angela-Schülerinnen bei drei Spielen drei Siege und ein Torverhältnis von 9:0. Gegen das GSG gelang ein 1:0-Erfolg (Joana Bolte). Im zweiten Spiel gegen das EMA schossen Joana Bolte, Marie Stallkamp und zweimal Paula Claußen die Treffer beim 4:0. Auch im letzten Spiel hieß es 4:0 für die Angelaschule (Joana Bolte,  Alara Talic (2), Paula Claußen).

 

vorne v.l.: Mercedes Gerding, Joelle Normann, Hanna Meyknecht.
hinten v.l.: Betreuer Geert Nyhoff, Juliane Buß, Marlene Stöhr, Maya Wellmann, Jana Schomborg, Michelle Steinhake, Laura Geerts, Svenja Torbecke.

Bei den Mädchen WK II besiegte die Angelaschule die Ursulaschule mit 7:1. Svenja Torbecke traf dreimal, Marlene Stöhr zweimal, Hanna Meyknecht und Michelle Steinhake sorgten für den Endstand. Im zweiten Spiel lagen die Angela-Schülerinnen schon mit zwei Toren zurück. Mit großer Lauf- und Kampfbereitschaft kam die Angelaschule noch durch zwei Tore von Svenja Torbecke zum 2:2 –  Unentschieden. Dank der besseren Tordifferenz konnten die Mädchen der Angelaschule ihren ersten Platz feiern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.