Gastschüler aus Tschechien für 2018/19

Seit einigen Jahren schon kommen jedes Jahr Schülerinnen oder Schüler des Katholischen Gymnasiums aus Pilsen, um an unserer Schule ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und Kontakte zu knüpfen. Wir haben die Gäste immer als Bereicherung unseres Schullebens erlebt. Viele Freundschaften sind in dieser Zeit entstanden.

In diesem Jahr besucht Katharina Volkova die Angelachule, im nächsten Schuljahr möchten gleich zwei Mädchen ( Anna Marie und Barbora) und zwei Jungen (Filip und Vojta) zu uns kommen. Mit einem kurzen Anschreiben stellen sie sich schon einmal bei uns vor.  Die Briefe der tschechischen Schüler können sie HIER lesen. Wenn Sie Interesse haben, ein Mädchen oder einen Jungen bei sich aufzunehmen oder jemanden kennen, der daran Freude hätte, würden wir uns über eine Anfrage sehr freuen.

Starke ,,Angela-Präsenz“ beim Haster Volkslauf

Am Sonntag, dem 22.April, fand wieder der traditionelle Haster Volkslauf statt. Bei schwülwarmen Temperaturen ließen es sich 25 Angelaner (Schüler, Lehrer und Ehemalige) nicht nehmen, an diesem beliebten Laufereignis teilzunehmen, sei es aus sportlichen oder/und aus sozialen Gründen.

Auf der Kurzstrecke (5,5 km) erreichten unsere Schülerinnen und Schüler folgende Platzierungen: Tobias Schaefer wurde Zweiter in der Jahrgangsklasse M11, Leopold Saffer wurde hier Sechster. Bei den Mädchen dieses Jahrgangs taten sich Pauline Kohnen und Kerstina Hansen als Zweit- bzw. Viertplatzierte hervor. Niklas Korte wurde 5. in der Klasse M12. Sehr erfolgreich waren die Mädchen in der Jahrgangsklasse M13, wo Mathilda Kohnen, Nikita Herlinger, Lara Wiechert und Bjarne Kielhorn die ersten vier Plätze belegten. Dasselbe gelang auch in der Klasse M14. Hier dominierten Marieke Hansen, Marieke Wallenhorst, Emma Herschbach und Sarah Flake. Weitere Starter/innen waren: Jessica Giebler, Katharina Pahl, Madleen Göing, Jule Bünker, Carline Gutendorf und Jannik Jona Schwegmann.

Überragender Finisher für Forza Angela war dieses Mal der Neuntklässler Linus Conradi, der viertschnellster Läufer in der Gesamtwertung über 5,5 km in 24:03 Minuten war. Bemerkenswert war auch die Leistung von Kai Flake (Klasse 8b), der die anspruchsvolle Langstrecke über 10,2 km in starken 54:21 Min bewältigte, ebenso blieb Lars Kielhorn hier unter 60 Minuten. Außerdem waren die Lehrkräfte Frau Tüllinghoff und Herr Kaufmann am Start, Rabea Tüllinghoff nahm als Ehemalige teil. Herzlichen Dank allen Teilnehmern für ihren Einsatz und ihren Beitrag für ,, HelpAge“.

Fotos folgen in den nächsten Tagen.

Mathe-Olympiade 2018

Am 18. April 2018 hat die Angelaschule an der  23. Osnabrücker Mathematik-Olympiade (OMO) am Greselius Gymnasium in Bramsche teilgenommen. 41 Teams mit 164 Mitgliedern aus 15 teilnehmenden Gymnasien bzw. Gesamtschulen der Region Osnabrück traten im Mathewettstreit gegeneinander an. Pro Schule konnten maximal drei Vierer-Teams an der OMO teilnehmen. Da anders als im herkömmlichen Mathematikunterricht die Knobelaufgaben schon im Ansatz viel Kreativität erforderten, brauchte jedes Team nicht nur gute Mathematiker, sondern auch Teamgeist und Spaß am gemeinsamen Tüfteln. Dieses Können stellten unsere Teilnehmer schon während der zwei Vorbereitungstreffen, die jeweils am Samstagmorgen stattfanden, eindrucksvoll unter Beweis!

Die Olympiade wurde getrennt nach Altersgruppen (Jahrgänge 5/6 und Jahrgänge 7-10) in zwei Runden durchgeführt. Zunächst lösten alle Teams schriftliche Aufgaben. Während unsere jüngeren Rechenkünstler sich in einer zweiten Runde sportlich betätigten und am Ende einen hervorragenden 8. Platz belegten, verpassten unsere Teams der Jahrgänge 7-10 mit einem sensationellen 6. Platz ganz knapp den Einzug in die zweite Runde, an der nur die vier besten Teams teilnahmen. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern für die hervorragenden Leistungen!

Team Klasse 5/6: Lina Elixmann 6a, Hannes Gozian 6b, Florian Waschki 6d, Greta Marie Schönemann 6b

Team 1 Klasse 7-10: Finja Lüttkemöller 7d, Finn Renzenbrink 8a, Linus Plümer 10b, Matthis Renzenbrink 10a

Team 2 Klasse 7-10: Malena Linnemann 7a, Amélie Comfere 8a, Ella Münstermann 9b, Mark Schlarmann 10d

Ein herzliches Dankeschön gilt auch unseren „Springern“, die im Krankheitsfall zum Einsatz gekommen wären und während der Vorbereitungstreffen kräftig mitgeknobelt haben: Niklas Korte 6c, Carolin Grönloh 7d, Simon Plümer 8a.

Wenn Bienen umziehen…

… freut man sich über Nachbarschaftshilfe

Jetzt bei den herrlichen Frühlingstemperaturen werden natürlich auch unsere Bienen aktiv. Nachdem wir uns in der Startphase der Imker-AG eher mit „zusammengesuchtem“ Material beholfen hatten, war es an der Zeit, auf ein gut funktionierendes Beutensystem umzusteigen, zumal unser Bestand immerhin auf fünf Völker angewachsen ist. Wir haben uns daher moderne Böden mit Belüftungsdrahtgitter und Varroa-Kontrolleinschub angeschafft und unsere vorhandenen solide gebauten Holzzargen sorgfältig renoviert.

Der Umzug der jeweils ca. 20 000 Tiere starken Völker war dann eine spannende Unternehmung. Die Nachbarschaftshilfe der Imker-Kollegen Michael Schwarzwald und Sören Meinert von der TMS haben wir dabei sehr dankbar angenommen. Danken möchten wir auch Herrn Persigehl, Vater von Anna-Lena aus der 8a, der uns eine sehr hochwertige Bergwinkel-Magazinbeute überlassen hat. Mit gutem Zubehör macht das Imkern noch mehr Spaß. Wir wissen diese wertvolle Unterstützung sehr wohl zu schätzen!

 

Der Winter ist vorüber… Frühjahrs-Aktionstag im Park

…endlich konnten wir bei strahlendem Sonnenschein im Angelapark „Frühjahrsputz“ machen, aber auch neue Projekte vorantreiben: Ungefähr 45 fleißige kleine und große Helferinnen und Helfer trafen sich am Samstagmorgen gut gelaunt und voller Tatendrang, um den Fahrradständer der Schülerinnen und Schüler von „Wildwuchs“ zu befreien, den Barfußpfad herzurichten, Pflanzsteine vor dem „Ski-Keller“ und dem „Ergometer-Keller“ zu setzen, das Fundament der Sternwarte zu bauen, Wege von Vergrünung zu befreien, oder auch, abseits vom Sonnenschein, am Netzwerk der Schule zu arbeiten. Herzlichen Dank an alle, die dabei waren! Schöne Fotos der Aktionen und der zarten Blütenpracht im Angelapark gibt es in der Bildergalerie.

 

Anrudern 2018

Das diesjährige Anrudern am 15. April fand unter strahlend blauem Himmel und in bester Laune statt. Viele Ruderinnen und Ruderer aus verschiedenen Jahrgängen freuten sich, endlich wieder ins Ruderboot steigen zu dürfen, und in diesem Jahr wurde gar ein neuer Rekord aufgestellt: Gleich vier Elternboote wagten, es im Rudern mit ihren Kindern aufzunehmen. Groß und Klein waren mit voller Motivation dabei. Unsere WPK- und Wettkampf-Ruderinnen und Ruderer standen wie immer mit Tatkraft und als Steuerleute zur Verfügung.

Anschließend gab es zur Stärkung von den Trainern und Trainerinnen frisch gegrillte Würstchen und kühle Getränke. Wir danken allen Helfern und Helferinnen und freuen uns auf die Saison. FOTOGALERIE

Gottesdienst vor dem Beginn des Abiturs

It’s the Final Countdown …  An ihrem letzten „richtigen“ Schultag am 05. April waren die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 eingeladen, noch einmal besonders anzufangen. Jeder einzeln mit seinen Gedanken, zusammen als Gemeinschaft des Jahrgangs mit dem gemeinsamen Ziel – und unter Gottes Segen.

Im Meditationsraum feierten wir einen stimmungsvollen Gottesdienst, in dessen Mittelpunkt das Evangelium von der Sturmstillung und ein gleichnamiges Bild von Martin Kassühlke standen. Dieses haben alle zukünftigen Abiturientinnen und Abiturienten als Postkarte bekommen. Fünf Bojen (= Prüfungen) markieren den Weg zum Ziel, dem Abitur 2018, und zeigen in den nächsten Wochen, was schon geschafft ist.

Liebe Schülerinnen und Schüler, egal, ob ihr eher aufgeregt im Sturm oder gelassen im ruhenden Boot unterwegs seid: Wir wünschen euch allen ganz viel Erfolg!

 

Angelaschule triumphiert dreifach

Drei Mannschaften gewinnen bei Jugend trainiert für Olympia

vorne v.l.: Joscha Bartke, Luca Fähmel, Niklas Niemeyer, Theo Wöstmann, Eric Giebler, Joel Schwegmann .
hinten v.l.: Betreuer Geert Nyhoff, Mika Helmkamp, Patrick Noumbissiae Kamaha, Jannik Silkeit, Tim Bernholt, Steffen Pott, Eric Peters, Jonas Albers, Moritz Maßbaum, Alexander Klose

Beim diesjährigen Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia im Fußball nahm die Angelaschule mit drei Mannschaften teil und siegte dreimal auf Stadtebene. Damit qualifizierten sich die Jungen WK II (Jg. 2002-2004) und die Mädchen WK II und WK III (Jg. 2004-2006) für das Kreisfinale in Glane.

Die Jungen WK II siegten in der Vorrunde mit 1:0 gegen die Thomas-Morus-Schule (Torschütze Jonas Albers) und gegen das Ratsgymnasium mit 2:0 (Albers, Helmkamp). Im dritten Spiel verlor die Angelaschule gegen die KGS Schinkel mit 0:2.

Im Halbfinale sorgte Jonas Albers mit 2 Toren gegen das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium für den 2:1-Erfolg. Im Finale gegen das Graf-Stauffenberg-Gymnasium brachte Joscha Bartke die Angelaschule in Führung. Der Pfosten verhinderte weitere Treffer von Jonas Albers und Noel Schwegmann. Kurz vor Schluss gelang dem GSG der Ausgleich. Im anschließenden Elfmeterschießen verwandelten Jonas Albers, Mika Helmkamp, Noel Schwegmann und Eric Peters sicher und Tim Bernholt parierte zwei Elfmeter.

vorne v.l.: Hanna Siekiera, Lara Wiechert, Alara Talic, Lina Friedrich.
hinten v.l.: Betreuer Geert Nyhoff, Joana Bolte, Paula Claußen, Marie Stallkamp, Charlotte Vornholt, Vivian Thomas, Pia Weghorst.

 

Bei den Mädchen WK III schafften die Angela-Schülerinnen bei drei Spielen drei Siege und ein Torverhältnis von 9:0. Gegen das GSG gelang ein 1:0-Erfolg (Joana Bolte). Im zweiten Spiel gegen das EMA schossen Joana Bolte, Marie Stallkamp und zweimal Paula Claußen die Treffer beim 4:0. Auch im letzten Spiel hieß es 4:0 für die Angelaschule (Joana Bolte,  Alara Talic (2), Paula Claußen).

 

vorne v.l.: Mercedes Gerding, Joelle Normann, Hanna Meyknecht.
hinten v.l.: Betreuer Geert Nyhoff, Juliane Buß, Marlene Stöhr, Maya Wellmann, Jana Schomborg, Michelle Steinhake, Laura Geerts, Svenja Torbecke.

Bei den Mädchen WK II besiegte die Angelaschule die Ursulaschule mit 7:1. Svenja Torbecke traf dreimal, Marlene Stöhr zweimal, Hanna Meyknecht und Michelle Steinhake sorgten für den Endstand. Im zweiten Spiel lagen die Angela-Schülerinnen schon mit zwei Toren zurück. Mit großer Lauf- und Kampfbereitschaft kam die Angelaschule noch durch zwei Tore von Svenja Torbecke zum 2:2 –  Unentschieden. Dank der besseren Tordifferenz konnten die Mädchen der Angelaschule ihren ersten Platz feiern.

Mein Körper gehört mir!

Nein sagen ist erlaubt! Vertraue Deinem Gefühl!

Darum und um vieles mehr ging es am 16. und 17. März (Freitag/Samstag) in der Angelaschule bei einem Selbstbehauptungskurs unter der Leitung von Frau Gaby Bothe (CatMove). 14 Schülerinnen aus den 8. und 9. Klassen nahmen daran teil.

Es ging nicht um Leistung, sondern darum, den Mädchen positiv und mit Spaß einen Rahmen zu bieten, in dem sie ihre eigene Stärke und auch ihre Grenzen erleben konnten. Frau Bothe gestaltete die Zeit abwechslungsreich. Auf aktive Handlungen folgten ruhigere Phasen, Selbstbehauptungsübungen wechselten sich mit Gesprächsrunden ab. So wurde der Kurs rund und dynamisch.

Ziel war es z.B., das Gespür für Verletzungen der  eigenen Grenzen zu sensibilisieren, um diese und sich selbst offensiv und selbstbewusst verteidigen zu können. Hierfür schaffte Frau Bothe einen geschützten Rahmen: „Es ist wichtig, junge Menschen in dieser Entwicklung zu unterstützen, denn je früher und entschiedener sie für sich selbst einstehen, umso besser ist die Chance, dass sie sich in schwierigen und unangenehmen Situation erfolgreich behaupten und durchsetzen können.“

Gewinner des Lateinvokabel-Quiz am „Tag der offenen Tür“ 2018

Den 1. Preis, einen Fußball, hat gewonnen: Lukas Ellerbrake aus Bramsche, der 2. und 3. Preis, jeweils ein Jugendroman, gehen an: Julius Hoffmann aus Osnabrück und Mattis Kossenjans aus Wallenhorst. Herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt haben 43 Schülerinnen und Schüler an unserem Lateinvokabel-Quiz unter dem Thema „Meine ersten lateinischen Wörter!“ teilgenommen, eine ganz tolle Teilnehmerzahl. 38 Lösungen waren richtig, sodass die drei Gewinner per Losentscheid ermittelt werden mussten. Wir wünschen viel Freude beim Fußballspielen und Lesen und alles Gute für die weitere Schullaufbahn!