Bläserklasse – Musizieren im Klassenverband

Das Musizieren in der „Bläserklasse“ macht Spaß, belebt wichtige kommunikative Prozesse und fördert die Sozialkompetenz und das Selbstbewusstsein. Sie belebt die musische Arbeit in der Schule.

In Zusammenarbeit mit dem Konservatorium/Fachhochschule Osnabrück werden die Kinder im Laufe eines zweijährigen Unterrichtsmodells an das Instrumentalspiel herangeführt.

Voraussetzungen

Der Schüler soll…

  • Interesse am Musizieren und Neugier auf Musik haben.
  • an der Bläserklasse 2 Schuljahre lang teilnehmen
    (nur in gut begründeten Einzelfällen kann die Bläserklasse verlassen bzw. in eine andere Klasse gewechselt werden.)
  • keine Vorkenntnisse auf dem Instrument haben, das er in der Bläserklasse erlernt.

Leistungen der Eltern

Die Eltern

  • sollen den Schüler während der Zeit der Bläserklasse positiv begleiten.
  • müssen eine monatliche Gebühr von 32 Euro entrichten.

Leistungen der Schule und des Konservatoriums

  • Innovativer Musikunterricht mit dem Schwerpunkt Klassenmusizieren – 3 Schulstunden im Regelstundenplan (2 landesweit vorgesehenen „Musikstunden“ + 1 AG-Stunde, die andere Schüler der Klasse 5 an der Angelaschule für andere AG-Tätigkeiten nutzen), unterrichtet von qualifizierten Lehrkräften der Angelaschule.
  • Wöchentlicher Instrumentalunterricht in Kleingruppen, unterrichtet von exzellenten Lehrkräften des Konservatoriums/Fachhochschule Osnabrück, die über ihre instrumentalpädagogischen Fähigkeiten für das „Bläserklassenmodell“ besonders geschult werden.
    Der Unterricht soll „zeitnah“ an den Regelunterricht plaziert werden.
  • Bereitstellen bzw. Leihgabe von schülergerechten, neuwertigen Instrumenten nebst Instrumentenversicherung und Wartung.
  • Bereitstellen von notwendigen Räumlichkeiten und Lehrmaterial.
  • Organisation des „Rahmenprogramms“ (Auftritte, Konzertbesuche etc.)