Nachmittagsbetreuung für die Jahrgänge 5 & 6

DSC_0493 - KopieDie Angelaschule bietet für die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen eine Nachmittagsbetreuung an.

 

Die Freiwilligen eines sozialen oder ökologischen Jahres an der Angelaschule kümmern sich um die Kinder. Treffpunkt ist der Raum KL102. Die Betreuerinnen sorgen dafür, dass Spiele und Spaß nicht zu kurz kommen. Hierfür eignet sich der nach ökologischen Gesichtspunkten angelegte Angelapark besonders gut. Den Kindern stehen ein grünes Klassenzimmer, ein Seilgarten, eine Fußballwiese und Tischtennisplatten zur Verfügung. Falls sich ein Aufenthalt in der freien Natur witterungsbedingt nicht anbietet, können die Kinder in ihrem Raum basteln, spielen oder sich entspannen. In diesem Jahr werden die Schülerinnen und Schüler betreut von Anneke Haverkamp (FÖJ), Lisa Hehmann (BFD), Kim Schröder (KzFrD), Marieke Wolter (FSJ) und Aloped Abd Alrahman (FSJ)

dsc_1512-kopie

Zeitlicher Umfang und Programm

Die Betreuung beginnt je nach Stundenplan nach der 5., 6. bzw. der 7. Stunde und findet von Montag bis Donnerstag statt.

In unserer Cafeteria wird für die Betreuungskinder ein Tisch reserviert, dort essen sie um 14 Uhr gemeinsam mit dem Betreuungsteam zu Mittag. Das Essen wird in der schuleigenen Küche täglich frisch zubereitet.

Ab 14.30 Uhr findet die Betreuung in unserer Bibliothek statt, wo die Kinder ihre Hausaufgaben anfertigen. Unser Betreuungsteam steht ihren Kindern bei Fragen beratend zur Seite und übt mit ihnen.

Die Nachmittagsbetreuung endet um 16 Uhr. Falls ein Kind wegen anderer Verpflichtungen früher nach Hause muss, ist dies nach Absprache immer möglich. Bei Krankheit oder Verhinderung aus anderen Gründen ist eine Nachricht im Sekretariat unbedingt erforderlich.

In der Betreuungsgruppe herrscht eine angenehme Atmosphäre, in der es sich gut arbeiten lässt. Auch das soziale Lernen spielt eine große Rolle, denn die Kinder lernen, sich gegenseitig zu helfen und Rücksicht zu nehmen.

Was kostet die Nachmittagsbetreuung?

Für eine Teilnahme an vier Tagen in der Woche werden 40 € pro Monat berechnet. Falls ein Kind nur an einzelnen Wochentagen teilnehmen möchte, verringert sich der Betrag entsprechend. Dieser Betrag ist so kalkuliert, dass er, wie das Schulgeld, auch während der Ferien zu entrichten ist. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Häufigkeit der Teilnahme eines Kindes nicht wöchentlich oder monatlich variieren kann, denn wir müssen entsprechende personaltechnische Planungen vornehmen.

Weitere Betreuungsangebote

Schülerinnen und Schüler, die eine noch individuellere Betreuung benötigen, können innerhalb des Systems „Schüler helfen Schülern“ Unterstützung finden. Hier bieten ältere Mitschüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13 bei Bedarf eine gezielte Einzelförderung an.

Wir hoffen, die Eltern durch das Betreuungsangebot zu entlasten. Die Betreuerinnen werden die Kinder nach Kräften unterstützen.