„Form follows function“ – oder doch lieber dekorativ und verspielt?

Wochenlang hat sich der Leistungskurs Kunst in der Q1 (11. Jahrgang) theoretisch und zeichnerisch mit dem Thema Industrie-Design auseinandergesetzt. Hierbei ging es um die Entwicklung des Designs industriell hergestellter Sitzmöbel des 20. und 21. Jahrhunderts. Interessant gestaltete sich dieses Thema besonders in Hinblick auf das große Bauhaus-Jubiläum: 100 Jahre Bauhaus, das in diesem Jahr in allen Museen und vor allem in Dessau und Weimar gefeiert wird.

So war dann auch der berühmte Stahlrohrsessel „Wassily“ von Marcel Breuer Ausgangspunkt der Auseinandersetzung mit dem Design von Stühlen und Sitzmöbeln. Die Schülerinnen und Schüler interessierten sich mehr und mehr für die Möglichkeiten der Gestaltung und des Designprozesses und fertigten in den letzten Wochen eigene Entwürfe von Sitzmöbeln im Modell und als Prototypen für weitere Entwicklungen an.

Die Freude an der Arbeit wird deutlich und die Ergebnisse lassen sich sehen. Sie werden nun in unserer Kunstvitrine im Flur der Pausenhalle gezeigt. Schaut mal vorbei!

Die Facharbeiten sind fertig. Hurra!

Völlig übermüdet, aber glücklich haben heute unsere 11-Klässler ihre Facharbeiten in den Seminarfächern abgegeben. Eine stressige und gleichzeitig sehr erfahrungsreiche Zeit geht zu Ende. Jede Facharbeit hat ein anderes Thema, mit jedem Thema hat sich ein Schüler oder eine Schülerin intensiv auseinandergesetzt. Neue Formen des selbständigen Arbeitens forderten viel Eigenleistung, ein gutes Zeitmanagement und die korrekte Verschriftlichung der eigenen Gedanken zu den vielen Quellen, die es zu jedem Thema gibt. Die erste wissenschaftspropädeutische Arbeit ist verfasst und beim Fachlehrer eingereicht. Gut gemacht! Auf den Fotos sieht man den Rundgang im Seminarfach Architektur und einige kurze Präsentationen. Insgesamt gibt es an der Angelaschule in diesem Jahr folgende Seminarfächer:

  • Ernährung: Frau Knäuper
  • Vive le francais!: Frau Middendorf
  • Architektur: Frau Reinartz
  • Singer/Songwriter: Herr Scholübbers
  • Mensch – Natur – Umwelt: Frau Timpe-Urban
  • Balu und Du: Frau Tüllinghoff
  • Biochemie: Herr Wilberts
 
 

Drei Banner für die Pilgerfahrt

Unter dem Motto „Sehnsucht nach Leben“ ist die Angelaschule Osnabrück unterwegs auf den Spuren der heiligen Angela Merici. Dies spiegeln unsere drei großen, gemalten Banner eindrucksvoll wider. Vielen Dank für die vielen fleißigen Hände, die mitgeholfen haben, diese sichtbaren Zeichen unserer Schulgemeinschaft entstehen zu lassen.  .

„Tiefseetaucher“ – Kunstwettbewerb der 5a mit LUCA

Am Ende des Malprojektes zum Lied „Tiefseetaucher“ kam Sängerin LUCA eigens in die Schule, um die schönsten und phantasievollsten Bilder mit Preisen auszuzeichnen. Die Aufgabe bestand darin, den Tiefseetaucher in seinem U-Boot und den Astronauten im Raumschiff zu malen und zu überlegen, wie sie zwischen Meeresgrund und Weltall Kontakt zueinander bekommen und Freundschaft schließen könnten. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten abenteuerliche, poetische und romantische Geschichten und schrieben diese zu ihren Bildern auf. So konnte LUCA sich in die Bilder der 5a hineindenken und schenkte den Kindern CD’s, LUCA-Taschen, Autogrammkarten und Aufkleber. Ausnahmsweise durften alle ihre Handys anschalten und ein „Selfie“ mit LUCA machen. Ein tolles Erlebnis!

  1. Preise: Theresa Dobbe und Rebecca Hahnheiser
  2. Preise: Lydia Menzel und Elias Willenborg
  3. Preise: Nikolai Enneking und Simon Schonebeck