Archiv des Autors: Anja Geyer

Adventsaktion der Ökobutze

Der WPK Ökobutze führt auch dieses Jahr wieder die alljährliche Adventsaktion durch. Natürlich musste auch diese, der aktuellen Corona-Pandemie geschuldet, verändert werden, wodurch jetzt nicht mehr nach der goldenen Nuss, sondern nach der richtigen Zahl gesucht wird.

So müssen die Schüler alle eine Zahl nennen und der, der am nächsten an der vom WPK vorgegebenen Zahl ist, bekommt eins tolles Geschenk. Die Geschenke bestehen aus Produkten der Ökobutze.

Eine schöne Adventszeit wünscht der WPK Ökobutze!

Ökobutze trotz Corona geöffnet

Geänderte Öffnungszeiten

Die Schülerfirma Ökobutze hat auch in dieser besonderen Zeit geöffnet.

Wir bieten Snacks und Schulbedarf wie z.B. vegane Fruchtgummis, Hefte etc. an. Für die Oberstufenklausuren haben wir extra Doppelbögen vorrätig. Außerdem haben wir uns wieder mit dem WPK Patchwork zusammengetan, sodass ihr selbstgenähte Ex-Word Taschen kaufen könnt. Die Angelaprodukte (Flaschen und Taschen) sind ebenfalls wieder verfügbar. Aber auch der selbstgemachte Honig der Imker-AG wird, wie jedes Jahr, wieder angeboten.

Aufgrund der unterschiedlichen Pausenzeiten der Kohorten haben sich unsere Öffnungszeiten geändert. Sie sind nun von 9:30 – 10:30 Uhr und von 11:40 – 11:55 Uhr.

Lecker: Schokokuchen und Pralinen

Am Donnerstag, dem 20. Februar, verkaufte die Schülerfirma „Ökobutze“ in der 1. großen Pause Schokopralinen aus eigener Herstellung und selbstgebackenen Schokoladenkuchen. Schon bei der Vorbereitung der Aktion im Rahmen des WPK am Mittwochmittag zog ein Schokoladenduft durch die Pausenhalle. Bei der Herstellung achteten die Schülerinnen und Schüler darauf, Zutaten aus biologischem Anbau bzw. fair gehandelte Schokolade zu verwenden.

Mit dieser Aktion sollte auf die Probleme im konventionellen Kakaoanbau in Westafrika aufmerksam gemacht werden: Im Kakaoanbau werden häufig Kinder, die zum Teil auch aus ihrer Heimat verschleppt wurden, zur Arbeit eingesetzt. Sie müssen viele Stunden täglich auf den Plantagen körperlich schwer arbeiten und können daher nicht zur Schule gehen. Über diese Missstände konnten sich die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Plakaten und eines Filmes informieren. 

Aktion des WPK Ökobutze zum Muttertag

Wir, die Schülerinnen und Schüler des WPK Ökobutze, planen zum Muttertag am nächsten Sonntag (9. Mai) eine Verkaufsaktion während der 1. großen Pause. Wir verkaufen selbstgemachte Blumentöpfe aus alten Milchkartons, selbstgemachte Backmischungen und genähte Falttaschen. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr vorbeischaut.

Euer WPK Ökobutze

Fairtrade-Aktion der Ökobutze

Ein Teil des Ökobutzenteams hat in einigen Klassen ein Projekt zum Thema Fairtrade gestartet. In dieser Aktion haben die ausgewählten Klassen zuerst Filme über Fairtrade gesehen und anschließend selbst etwas zu diesem Thema bearbeitet: Was ist Fairtrade? – Warum ist es besser? – Was ist eure Meinung? Die Antworten, die die Schüler auf Karten geschrieben haben, wurden als Puzzle in der Pausenhalle aufgehängt, damit alle sich über Fairtrade informieren können. Insgesamt waren die Rückmeldungen bisher sehr positiv.In der Ökobutze sind mittlerweile auch Fairtrade-Produkte, z. B. Schokoriegel und Kekse, erhältlich. Zu Ostern wurden auch Osterhasen verkauft.

Die Waffelaktion

DruckAnfang November haben wir Waffeln gebacken und verkauft. Der Andrang war groß und viele haben die Waffeln genossen. Somit haben wir insgesamt 105,10 € eingenommen. Dieses Geld ist für den Sozialfonds Gardasee 2017. Außerdem haben wir dazu unseren Angela-Apfelsaft verkauft. Alle Waffelzutaten waren natürlich BIO UND FAIRTRADE.

Freut euch schon auf die nächste tolle Aktion.

Euer ÖKOBUTZENTEAM

Apfelringe in der Ökobutze

20160916_093452-kopieDie Ökobutze startete am 19. September 2016 eine neue Geschäftsidee: Jeden Monat soll ein selbstgemachtes Produkt in einer Sonderaktion verkauft werden. In diesem Monat standen getrocknete Apfelringe auf dem Programm. Diese waren von den Schülerinnen und Schülern des WPK „Schülerfirma Ökobutze“ eine Woche zuvor aus eigenen Äpfeln hergestellt worden. Die leckeren Apfelringe wurden dann am Freitag in der großen Pause verkauft. Ebenso wurde die Verpackung selbst gestaltet. Dabei kamen die Stempel mit dem neuen Logo der Ökobutze zum Einsatz. Auch im nächsten Monat soll wieder ein neues Produkt in der Ökobutze verkauft werden.

Das Team der Ökobutze