Endlich wieder Schnupper-Rudern

Zunächst einmal nur für den 6. Jahrgang

Bei strahlendem Sonnenschein fand am vergangenen Sonntag das Schnupper-Rudern für den 6. Jahrgang statt. „Wann können wir uns anmelden?!“ fragten viele begeisterte Schülerinnen und Schüler nach dem anstrengenden aber erfolgreichen Nachmittag. In knapp drei Stunden haben 45 6.-Klässler*innen kennengelernt, wie man Boote aus den Hallen trägt, wie man korrekt einsteigt, wie man vorwärts und rückwärts rudert und eine Wende fährt, wie man im Rechtsfahrgebot auf dem Kanal eine kleine Tour rudert, und schließlich wie man dann alles wieder in die Bootshallen bringt.

Das habt ihr spitze gemacht! 🙂

Ein besonders großer Dank gebührt vor allem auch all den Steuerleuten und Ruderinnen und -Ruderern aus verschiedene Jahrgängen, ohne deren engagierten Einsatz ein solches Event nicht möglich wäre.

Ein ganz herzlicher Dank geht an:

Jahrgang 7: Luka Evdoshvili, Nils Kreye, Alexander Niemeyer, Sophia Schonebeck, Simon Meyering

Jahrgang 8: Robert Bisping, Felix Schiermeyer, Louis von Strohe

Jahrgang 9: Lennox Bartsch, Nele Brau, Leopold Saffer

Jahrgang 10: Paul Fiset, Bjarne Kielhorn, Simon Schonebeck, Mattis Schröder

Jahrgang 11: Kai Flake

Jahrgang 12: Charlotte Hörnschemeyer, Julian Hüning, Johann Südmersen, Alexandra Urich

Jahrgang 13: Maximilian Brennecke, Dominik Butke, Linus Conrady, Leo Roling

Ehemalige: Sören Acker, Jan Holtgrewe

Zudem dankt die Ruder-Riege dem ORV, insbesondere dem Chef-Trainer Martin Schawe, der das Schnupper-Rudern möglich gemacht hat und der sich in der Corona-Zeit vehement dafür eingesetzt hat, dass Schüler*innen der Osnabrücker Schulen – so bald es im Verein wieder möglich war – auch im Rudern fit bleiben.

Weitere Eindrücke sind in der Galerie zu finden.

Ruder-Riege: Angela-Team siegreich in der Wettkampfklasse II

Am vergangenen Wochenende traten 10 Schulen aus Hannover, Lehrte/Siende, Nienburg und Osnabrück bei den Landesschüler*innen-Meisterschaften am Maschsee in Hannover an.

Nachdem im letzten Jahr alle Wettkämpfe ausgefallen waren, hat das Team mit Simon Schonebeck, Mattis Schröder, Paul-Henry Fiset und Bjarne Kielhorn (alle Jg. 10) gesteuert von Linus Conrady (Jg. 12) das Rennen im Gig-Vierer über 500 m im Wettkampfklasse II Neulinge Rennen souverän gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Die Ruder-Regatta am Maschesee ist immer ein besonderes Erlebnis. Hier ein paar Eindrücke…

Erfolgreichste Regatta des Jahres

Am vergangenen Sonntag (15.9.) fand in Hannover am Maschsee die Herbstregatta des Schüler-Ruder-Verbands Niedersachsen (SRVN) statt.

In der Wettkampfklasse II war das Jungenteam in allen gemeldeten 4er-Rennen siegreich und konnte seit 2014 das erste Mal wieder einen Sieg im 8er-Rennen erringen. Alle siegreichen Jungenboote wurden von Julian Hüning gesteuert. Die Mädchen gewannen zwei von drei Vierer-Rennen.

In ihrem Gig-Doppelvierer-Rennen über 1000 m bekamen Maximilian Brennecke, Leon Lammers, Leo Roling und Michel Strößner mit Steuermann Julian Hüning zudem den Ernst-Beiße Gedächtnis Pokal.

Ernst Beiße setzte sich in den 1960ern bis 1980ern sehr aktiv im Ruderverein der Bismarckschule als Trainer und Protektor ein und war seit den 1990ern Ehrenmitglied (vgl. RVB-Info, Oktober ´91). Im Bootshaus der Bismarckschule finden am Maschsee traditionell die Verbandsregatten und Jugend trainiert für Olympia statt; auf der Sommer-Regatta erhielten sie dieses Jahr im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des Schülerruderns (SRVN) sowie des 50-jährigen Jubiläums von Jugend trainiert für Olympia eine Plakette als Auszeichnung.

Wenn die Jungen der Wettkampfklasse III auch keinen Sieg einfahren konnten, sind sie dennoch engagiert im Mittelfeld mitgerudert. Neuzugang Mattis Schröder hat sich bei seiner ersten Regatta nach Trainingsstart Anfang des Schuljahres motiviert in die Mannschaft eingebracht. Willkommen im Team!

Allen Sieger-Teams einen herzlichen Glückwunsch. Den WK II Jungen viel Erfolg vom 22.-26. September in Berlin beim Bundesentscheid Jugend trainiert für Olympia und beim Achter Cup!

BILDERGALERIE

Jungen WK II, Vierer:

R11:   Gig-Doppelvierer mit Steuermann, Jg. 01-04 (1000m, Ernst-Beiße-Gedächtnispreis): Maximilian Brennecke, Leon Lammers, Leo Roling, Michel Strößner, Stm. Julian Hüning

R21:   Gig-Riemen-Vierer mit Steuermann 03/04 Leistungsgruppe II (500m): Linus Conrady, Maximilian Brennecke, Leo Roling, Jan Holtgrewe, Stm. Julian Hüning

R63:   Schüler-Gig-Doppelvierer mit Steuermann 01-04 Leistungsgruppe II (500m): Sören Acker, Michel Strößner, Leon Lammers, Dominik Butke, Stm. Julian Hüning

Jungen WK I/II, Achter:

R35:   Junioren-Achter mit Steuermann 01-04 (1000m): Sören Acker, Jan Holtgrewe, Johann Südmersen, Tim Riepenhoff, Lukas Menkhaus, Jonas Rohe, Linus Conrady, Dominik Butke, Stm. Julian Hüning

Mädchen WK II, Vierer:

R32:   Renn-Doppelvierer mit Steuermann 01-04 Leistungsgruppe II (500m): Johanna Rohe, Charlotte Hörnschemeyer, Alexandra Urich, Lovis Derkes, Stf. Sarah Flake

R65:   Gig-Doppelvierer mit Steuermann 01-04 Leistungsgruppe II (1000m): Johanna Rohe, Charlotte Hörnschemeyer, Alexandra Urich, Lovis Derkes, Stf. Sarah Flake

Wintertraining

In dem Zeitraum „Herbstferien bis Osterferien“ bietet die Ruderriege ein Sportangebot in der Turnhalle der Angelaschule an. Samstags von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr werden wir mit den Schülerinnen und Schülern ein Zirkeltraining mit anschließenden kleinen Spielen durchführen. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig – eine Teilnehmerliste wird nicht geführt.

Am letzten Samstag kamen 32 sportbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ruder-AG zum Samstagstraining! Über Neuzugänge würden wir uns natürlich immer freuen!!

Viele Grüße von der Ruderriege der Angelaschule!

Herbstregatta Hannover 2018

Die Ruderriege der Angelaschule trat am 9. September 2018 mit 26 Wettkämpferinnen und Wettkämpfern zur Herbstregatta in Hannover an. Als Betreuer standen Julia Meyer, Moritz Janssen und Leon Wulftange der Ruderriege zur Verfügung. Bei strahlendem Sonntagswetter traten unsere Schülerinnen und Schüler in allen Bootsklassen an.

Johann Südmersen konnte gleich zu Beginn in seinem Einer-Rennen als Sieger eine Medaille erringen. Einen weiteren Sieg fuhren Leo Roling, Julian Hüning, Jan Holtgrewe und Tim Riepenhoff mit dem Steuermann Johann Südmersen im Rennvierer ein. Auch in den übrigen Rennen konnte die Ruderriege mit zahlreichen Zweit- und Drittplatzierungen ihre gute Wettkampfform unter Beweis stellen.

Obwohl wir gerne weitere Medaillen errungen hätten, konnten wir diese Regatta zufrieden und mit der Gewissheit beenden, dass die Wettkampfvorbereitung des Jahres 2018 uns auf einen vergleichbaren Stand mit den anderen Schulen aus Niedersachsen gebracht hat! Übrigens: Das frühe Aufbrechen des Bootstransportes um 04.00 Uhr morgens wird durch den wunderschönen Sonnenaufgang am Maschsee belohnt….

Ruderwanderfahrt im Juni 2018

Kurz vor den Sommerferien, vom 21.-25. Juni, fand die legendäre Ruderwanderfahrt der Angelaschule statt. Dieses Mal führte uns der Weg auf die Ems und den Dortmund-Ems-Kanal. Übernachtet haben wir jeweils in Bootshäusern. Folgende Abschnitte sind wir gerudert:

  • von Emsdetten nach Rheine: 17 km
  • von Rheine nach Lingen: 45 km (Mit Gegenwind war das eine stramme Leistung!)
  • von Lingen nach Meppen: 20 km
  • eigentlich vorgesehen war: von Meppen nach Dörpen 38 km – Aus diesem Tag sollte trotz der am Sonntag früher schließenden 4 Schleusen ein pfadfinderisches Erlebnis werden: Wir wollten ganz früh mit der Sonne losfahren. Da uns der Wind aber noch immer recht stark direkt entgegenblies, war dies zeitlich nicht zu schaffen. – Nach den 45 km nach Lingen gegen den Wind waren aber auch alle froh, eine zweite Nacht in Meppen zu bleiben. Von dort aus haben wir dann Sternwanderungen gemacht.

Wie jedes Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler ein tolles Miteinander und viel Spaß, wie die Fotos in der Bildergalerie zeigen.

Erfolgreich beim Ergo-Cup

Der Ergo-Cup des Ratsgymnasiums in der Schlosswall-Halle am Samstag, den 24. Februar, war für die Angelaschule ereignisreich:

Einer-Rennen:   1. Platz: Jonas Rohe (WKII)

Vierer-Rennen:  3. Platz: Tim Riepenhoff, Jan Holtgrewe, Leo Roling, Julian Hüning (WKII)

Achter-Rennen:  2. Platz: Alexander Schawe, Lukas Menkhaus, Maximilian Brennecke, Dominik Butke, Jonas Rohe, Leon Lammers, Michel Strößner, Rodrigo Lind (WK I / II)

Einen herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Verbandsregatta in Hannover

Über den fast episch anmutenden Weg durch einen sonnendurchströmten Laubwald ging es am Sonntag, den 10.09.2017, wieder zum Maschsee in Hannover zur diesjährigen Verbandsregatta des Schüler-Ruder-Verbands Niedersachsen. Bemerkenswert war, dass der erste Herbststurm eine kurze Verschnaufpause einlegte und den Ruderern und Ruderinnen einen schönen, sonnigen Tag bescherte.

Die Siege waren in diesem Jahr gleichmäßig über verschiedene Rennen verteilt: Im Einer-Rennen über 500 m konnte sich Linus Conrady gleich im zweiten Rennen des Tages den ersten Platz sichern; Julian Hüning hatte nach einem ebenfalls souveränen Start im selben Rennen Pech: Seine Dolle war defekt und er musste vorzeitig abbrechen. Alexandra Urich belegte ebenfalls im Einer über 500 m Platz drei – toll, dass sie in ihrer zweiten Saison wieder im Einer dabei war.

Achter-Cup und Sommerfest des Osnabrücker-Ruder-Vereins

Der Achtercup am ORV ist vielleicht nicht der Saison-Höhepunkt, aber die 350m-Strecke dort ist im Vergleich zu den sonst gefahrenen 1000m eine angenehme Abwechslung. Bei leichtem Regen ging es im Vorlauf gleich gegen die direkten Konkurrenten vom Ratsgymnasium, die der Favoritenrolle gerecht wurden und mit einer Luftkastenlänge gewinnen konnten, aber doch sehr zu kämpfen hatten: Der Achter der Angelaschule konnte den Favoriten zumindest fordern.

Im nächsten Rennen ging es gegen das Boot vom Carolinum, welches auf dem Landesentscheid in Hannover schon schneller war. So auch heute wieder, allerdings mit einer mehr als starken Präsentation des „Angela-Achters“. Die Angelaner konnten sich zwar nur für das Finale um Platz drei qualifizieren, welches sie jetzt aber mehr als deutlich gegen den Gegner aus Hannover gewannen: Mit einer ganzen Länge Vorsprung sicherten sie sich den dritten Platz. Zwar mussten sie sich im Endeffekt wieder hinter dem direkten Konkurrenten anstellen, aber die Leistung zeigt, dass die Abstände immer knapper werden und die Aussicht für nächstes Jahr sehr vielversprechend ist.

Ruderregatta Kassel 2017

Wer hätte gedacht, dass der Erfolg von sieben Siegen auf der Regatta in Bramsche so schnell wiederholt werden könnte? Bei der Regatta in Kassel am 29. Mai konnte die Angelaschule ebenfalls mit sieben Siegen und aus 15 Rennen überzeugen.

Unsere neue Mädchenmannschaft in der Wettkampfklasse III mit Amelie Confere, Lovis Derkes, Sarah Dreimann und Charlotte Hörnschemeyer – diesmal gesteuert von Alexandra Ulrich – blieb nach den zwei Siegen in Bramsche zwei weitere Rennen lang unbesiegt, nur im letzten Wettkampf verlor sie ganz knapp nach einem spannenden Duell (Strecke jeweils 500 m).