Von einer phantastischen Welt-Tournee durch China wieder zurück in der Heimat

Die Welttournee durch China führte die Bigband unserer Schule in die 25-Millionen-Einwohner-Metropole Shanghai. Bei dieser Zahl wundert es einen auch nicht, dass sich die Hochhauskolonnen beim Ausblick vom Shanghai-Tower bis zum Horizont erstrecken. Neben der atemberaubenden Skyline und prachtvollen Tempelanlagen hielt die Stadt für uns auch ungewohnte kulinarische Köstlichkeiten wie Frosch oder Qualle bereit. Das Essen mit den einheimischen Esswerkzeugen klappte bei unserem zweiten Stopp der Tour aber bereits deutlich besser.

Wer sich fragt, wo die Musik auf dieser Konzertreise blieb, konnte sich bei Konzerten auf dem Gelände der BASF in Pudong sowie der deutschen Schule in Hongqiao davon überzeugen, dass sich das Proben der vergangenen Wochen gelohnt hat.

Da jede Reise auch einmal zu Ende geht, musste die Band am gestrigen Donnerstag auch schon wieder den knapp 8700 km langen Heimweg antreten, wo die müden, aber glücklichen Musikerinnen und Musiker der Bigband heute Morgen gegen 08.30 Uhr Ortszeit wohlbehalten in Osnabrück von ihren Eltern empfangen wurden.

An dieser Stelle blicken wir auf zwei überaus eindrucksvolle und spannende Wochen zurück und schicken ein dickes Dankeschön an unseren großen Bandvorsitzenden Ekkehard Sauer, der diese unvergesslichen Tage mit viel Arbeit im Vorfeld überhaupt erst möglich gemacht hat.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.