Tagesaktueller Distanz-Präsenz-Plan

Stand: 14.3.2021

Da seit dem 12.3. der Inzidenzwert (7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner) der Stadt Osnabrück mehr als 100 beträgt, muss der Präsenzunterricht leider zunächst ausgesetzt bleiben.

Ein Präsenzunterricht ist erst wieder möglich, wenn der Inzidenzwert der Stadt Osnabrück drei Tage in Folge unter 100 lag. Die Stadt Osnabrück entscheidet dann, ab welchem Datum der Präsenzunterricht wieder startet.

Unberührt hiervon bieten wir weiterhin eine Notbetreuung an, und wir setzen den Präsenzunterricht des Abiturjahrgangs 13 wie bisher fort.

Wir werden Sie an dieser Stelle informieren, sobald ein Termin für den Wiederbeginn des Präsenzunterrichts beschlossen sein wird.

Links:

Offene Türen – dieses Jahr im Video

Heute präsentieren wir unser Video für alle, die die Angelaschule kennenlernen möchten. Da ein Besuch durch die eigentlich stets offenen Türen der Angelaschule im Moment leider nicht möglich ist, laden wir Sie und euch ein, den gerade fertiggestellten Film anzuschauen und so einen ersten Eindruck unseres großen Schulgeländes und des vielfältigen Angebotes der Schule zu bekommen. Für alle Viertklässler und ihre Eltern gibt es noch mehr Informationen und viele Bilder unter „Neuanmeldungen“.

Sofortausstattungsprogramm des Bundes und der Länder – iPads zur kostenlosen Ausleihe

Nachdem wir bisher nicht sehr viele Anfragen hatten, möchten wir Ihnen, soweit der Vorrat reicht, auch weiterhin ermöglichen, bei Bedarf und Interesse den „Antrag auf ein kostenloses iPad aus den Geldern des Sofortausstattungsprogramms des Bundes und der Länder“ auszufüllen und einzureichen. Bitte beachten Sie dabei: Für jedes Kind, das ein iPad bekommen soll, benötigen wir einen eigenen Antrag, also auch bei Geschwisterkindern!

Die notwendigen Unterlagen sind im geschlossenen Umschlag im Sekretariat der Angelaschule abzugeben und an die „Angelaschule – zu Händen Frau Timpe-Urban“ zu adressieren.

Chronogramm 2021

VT COVID-XIX VIRVS

PERBREVI VINCATVR

IVVANTE SCIENTIA

PERITIIS NOVIS

VIRIBVS VNITIS

MVTVOQVE RESPECTV!

Möge das Covid-19 Virus
in aller Kürze besiegt werden
mit Hilfe der Wissenschaft,
mit neuen Erfahrungen,
mit vereinten Kräften
und gegenseitiger Rücksichtnahme!

Mit unserem Chronogramm 2021 nehmen wir „natürlich“ Bezug auf die Coronapandemie, die uns seit nunmehr fast einem Jahr in Atem hält.

Wir widmen dieses Chronogramm allen, die an dieser Krankheit verstorben sind, und ihren Angehörigen sowie all denen, die sich mit unermüdlichem Einsatz in der ärztlichen und pflegerischen Betreuung der Covid-Patienten engagieren.

Hoffen wir alle gemeinsam, dass die im Chronogramm genannten Wünsche bald in Erfüllung gehen.

Dr. Ulrich Pott und Ulrike Wilken-Pott

Sofortausstattungsprogramm des Bundes und der Länder – iPads zur kostenlosen Ausleihe

Die Bundesregierung und die Länder haben am 30. April 2020 beschlossen, 500 Mio. Euro für die Anschaffung digitaler Endgeräte für benachteiligte Schülerinnen und Schüler bereitzustellen. Hierzu sollen im Sinne des Beschlusses des Koalitionsausschusses vom 22.04.2020 die Schulen den besonderen Bedarf vor Ort ermitteln, um Chancengerechtigkeit auch in besonderen Lernsituationen wie z.B. in Phasen des „Homeschooling“ herzustellen.

Konkret bedeutet das für die Angelaschule, dass kurzfristig 75 iPads an Schülerinnen und Schüler zur kostenlosen Ausleihe vergeben werden können. Darüber freuen wir uns sehr.

Um ein möglichst gerechtes Auswahlverfahren durchführen zu können, haben wir einen „Antrag auf ein kostenloses iPad aus den Geldern des Sofortausstattungsprogramms des Bundes und der Länder“ erstellt.

Bitte füllen Sie bei Bedarf und Interesse den Antrag aus, bitte beachten Sie dabei: Für jedes Kind, das ein iPad bekommen soll, benötigen wir einen eigenen Antrag, also auch bei Geschwisterkindern!

Die notwendigen Unterlagen sind fristgerecht bis zum 23. November 2020 im geschlossenen Umschlag im Sekretariat der Angelaschule abzugeben und an die „Angelaschule – zu Händen Frau Timpe-Urban“ zu adressieren.

Anlagen:

Videogruß aus Miramar

In dem folgenden kurzen Film von Sr. Rosana, Sr. Jaimi und Sr. Barbara aus Lima könnt ihr sehen, was sie für die bedürftigen Familien in Miramar und Pachacutec einpacken. Die Schwestern bedanken sich dort für eure Hilfe. Sie wünschen euch viel Erfolg beim Laufen. Von diesem Geld können sie dann für die Familien, die besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden, weitere Nahrungsmittel kaufen.

Willkommen, liebes Cafeteria-Team!

Wir freuen uns sehr, dass es in unserer Schule ab Montag, 18. Mai, an den Schulvormittagen von 9 bis 12 Uhr wieder die Möglichkeit gibt, in der Cafeteria etwas Schönes zum Essen zu kaufen. Leider darf man sich noch nicht wieder zum Verzehr der Speisen in den Vorraum der Cafeteria setzen, es handelt sich also „nur“ um einen „Kiosk-Betrieb“. Aber dennoch werden die  leckeren Pizzataschen, belegten Brötchen, Donuts oder vieles mehr in den dezentralen Pausen der Schülerinnen und Schüler und der Lehrerinnen und Lehrer sicherlich zu einem guten und heimatlichen „Schulgefühl“ beitragen!

Nitrat-Skandal oder Panikmache?

Mit der Nitratbelastung der Gewässer setzen sich Chemiker und Chemikerinnen des Jahrgangs 12 intensiv im Rahmen des Nitrat-Monitorings der Universität Osnabrück schon seit dem Herbst 2019 auseinander. Der Chemie-LK startete das zweite Halbjahr mit einem Besuch im Schülerlabor zu Vertiefung von Fachwissen und Versuchspraxis.

Nicht erst seit EU-Strafzahlungen drohen, nimmt die Belastung der Oberflächengewässer und des Grundwassers mit Nitrat in der öffentlichen Diskussion in der Region Weser-Ems einen immer breiteren Raum ein. Meinungen von Bauern, Bürgern, Umweltschützern und Politikern sind oft konträr und prallen aufeinander, ohne dass die Fakten und ihr Zusammenhang bekannt sind. Hier setzt das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt inhaltlich und finanziell geförderte Projekt „Schüler und Bürger forschen zusammen mit Wissenschaftlern zum Thema Stickstoffbelastung von Gewässern“ an.