Archiv des Autors: Eva-Maria Wahmhoff

Besuch der Krippenausstellung in der Franziskuskirche

Bei frostig-klarem Wetter machte sich die Klasse 6d auf einen Wintergang zur Franziskuskirche in der Dodesheide, um die dortige Krippenausstellung der Kirchengemeinde zu besichtigen.

In ihrem Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen hatte sich die Franziskusgemeinde darauf besonnen, dass ihr Namenspatron, der heilige Franz von Assisi, wohl als Erster die Idee einer naturgetreuen Krippendarstellung hatte und damit dieses Brauchtum begründete. Frau Tüllinghoff, Mathelehrerin der 6d und eine der Organisatorinnen der Ausstellung, erläuterte, wie erfreulich die Resonanz in der Gemeinde war. Die Schüler konnten eine faszinierende Vielzahl an sehr unterschiedlichen Krippen bestaunen. Zu einigen Krippen erhielten sie Hintergrundinformationen, so dass deutlich wurde, wie sehr sich in der Krippendarstellung die Familiengeschichten spiegeln. Es gab ganz alte Familienerbstücke, sehr moderne, nur schemenhaft angedeutete Figuren, klitzeklein in einer Walnussschale gefertigte Darstellungen oder ausgedehnte Krippenlandschaften, namhafte Künstlerkrippen und von einem Kind angefertigte Laubsägearbeiten, um nur einige zu nennen. Dass in einer Gemeinde so zahlreiche und so verschiedenartige Krippen zusammenkommen, erstaunte die Schüler total.

Ein sehr lohnenswerter Besuch!

Besuch des Schulleiters bei der Imker-AG

20160926_135321-kopieIn der letzten AG-Stunde vor den Herbstferien löste Herr von der Heide sein Versprechen ein und besuchte die Imker-AG in ihrem Bauwagen. Passend angekleidet ließ er sich die Bienenvölker von den Schülern zeigen und die anstehenden Imkerarbeiten erklären. Von Herrn Neukirchen erhielt er zudem vertiefte Einblicke in die Königinnenzucht.

Der Honig, den er anlässlich seiner feierlichen Einführung als Willkommensgeschenk von den AG-Schülern bekommen habe, gefalle ihm ausgezeichnet, bekundete der neue Schulleiter – bislang eher an Heide-Honig gewöhnt – und bestätigte damit unser Motto: So lecker kann Schule schmecken!

Honignachschub gibt es übrigens nach den Herbstferien an der Ökobutze. Da unsere eigenen – bescheidenen – Honigvorräte bereits am Sommerfest ausverkauft waren, hat unser Imkerpate Herr Liening-Ewert uns etwas von seinen Reserven vom Waldhof in Lechtingen überlassen, die wir als Patenschaftshonig abfüllen und verkaufen dürfen. Auch echt lecker!20160926_142513-kopie

Imker AG

imker-ag-1 imker-ag-2 imker-ag-3

Die Imker-AG besteht seit dem Frühjahr 2014, nachdem durch einen Antrag bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) die Anschubfinanzierung gesichert war. In der AG sind ca. 10 bis 15 Schüler der Jahrgänge 5 bis 7.

Wann findet die AG statt?

montags in der 7. und 8. Stunde
Beginn ist allerdings erst um 13:30 Uhr nach einer kleinen Mittagspause, Ende dann um 14:45 Uhr

Und wo?

Der phantasievoll bemalte Bauwagen ist unsere Außenstation im Sommer, die Honigverarbeitung findet in unserem Arbeitsraum im Keller des Klassentraktes statt, wo wir auch den angrenzenden Werkraum zum Rähmchenbauen und für die Wachsverarbeitung im Winter nutzen. Der Treffpunkt ist vor dem Klassentrakt, bzw. am Bauwagen.

Wer leitet die AG?

Frau Wahmhoff. Hilfreiche Unterstützung haben wir durch unsere Imkerpaten Herrn Liening-Ewert, Herrn Flegel und Frau Lüder-Kampe.

Zur Zeit betreuen wir fünf Carnica-Bienenvölker, die im Wäldchen zwischen Teich und Obstwiese aufgestellt sind. Bei der Arbeit am Bienenstock tragen wir Schutzjacken und Schleierhüte. Arbeitsgeräte wie der Smoker sowie Stockmeißel und Besen sind immer dabei.

Das Imkern ist mit vielen praktischen Arbeiten verbunden, wie die Fotos zeigen. Wenn im Frühling die Bienen auf erste Pollensuche gehen, beginnt das Bienenjahr. Unsere Aufgabe als Imker ist dann die sorgfältige Kontrolle der Völker und das heißt besonders der Aktivität der Königin. Neben dem Brutraum muss der Honigraum mit Wabenrähmchen bestückt werden. Ende Mai füllen sich dann allmählich die Honigwaben und das erste Ausschleudern muss vorbereitet werden. Das Abfüllen und Verkaufen dieses wertvollen Naturproduktes schließlich macht jeden Imker stolz und glücklich. Beim Sommerfest oder Adventsbasar sind wir stets mit einem Stand vertreten. Verkauft wird der Honig aber auch in der Ökobutze.

Motto: So lecker kann Schule schmecken!