Archiv des Autors: Eva-Maria Wahmhoff

Imker AG

imker-ag-1 imker-ag-2 imker-ag-3

Die Imker-AG besteht seit dem Frühjahr 2014, nachdem durch einen Antrag bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) die Anschubfinanzierung gesichert war. In der AG sind ca. 10 bis 15 Schüler der Jahrgänge 5 bis 7.

Wann findet die AG statt?

montags in der 7. und 8. Stunde
Beginn ist allerdings erst um 13:30 Uhr nach einer kleinen Mittagspause, Ende dann um 14:45 Uhr

Und wo?

Der phantasievoll bemalte Bauwagen ist unsere Außenstation im Sommer, die Honigverarbeitung findet in unserem Arbeitsraum im Keller des Klassentraktes statt, wo wir auch den angrenzenden Werkraum zum Rähmchenbauen und für die Wachsverarbeitung im Winter nutzen. Der Treffpunkt ist vor dem Klassentrakt, bzw. am Bauwagen.

Wer leitet die AG?

Frau Wahmhoff. Hilfreiche Unterstützung haben wir durch unsere Imkerpaten Herrn Liening-Ewert, Herrn Flegel und Frau Lüder-Kampe.

Zur Zeit betreuen wir fünf Carnica-Bienenvölker, die im Wäldchen zwischen Teich und Obstwiese aufgestellt sind. Bei der Arbeit am Bienenstock tragen wir Schutzjacken und Schleierhüte. Arbeitsgeräte wie der Smoker sowie Stockmeißel und Besen sind immer dabei.

Das Imkern ist mit vielen praktischen Arbeiten verbunden, wie die Fotos zeigen. Wenn im Frühling die Bienen auf erste Pollensuche gehen, beginnt das Bienenjahr. Unsere Aufgabe als Imker ist dann die sorgfältige Kontrolle der Völker und das heißt besonders der Aktivität der Königin. Neben dem Brutraum muss der Honigraum mit Wabenrähmchen bestückt werden. Ende Mai füllen sich dann allmählich die Honigwaben und das erste Ausschleudern muss vorbereitet werden. Das Abfüllen und Verkaufen dieses wertvollen Naturproduktes schließlich macht jeden Imker stolz und glücklich. Beim Sommerfest oder Adventsbasar sind wir stets mit einem Stand vertreten. Verkauft wird der Honig aber auch in der Ökobutze.

Motto: So lecker kann Schule schmecken!

Apfelernte

Foto Apfelernte - KopieDie Äpfel sind reif und müssen geerntet werden. Auch wenn die Bäume auf unserer Obstwiese hinter dem Klassentrakt noch klein sind, haben sie in diesem Jahr doch reichlich Früchte gebracht. In der Pausenhalle gab es Probierstückchen, außerdem servierten Schüler Apfelkuchen vom Blech, frisch gepressten Apfelsaft und als besondere Kreation Apfel-Bananen-Smoothies. Einfach lecker!

Die restlichen Äpfel werden kurz vor den Ferien zur Mosterei gebracht, um daraus Apfelsaft zu gewinnen. Weitere Apfelspenden sind sehr willkommen, damit sich der Weg auch lohnt. Wer also noch Äpfel beisteuern möchte, melde sich bitte im Sekretariat der Schule (oder bringe die Äpfel einfach zum Aktionstag mit).

Der Erlös der Apfelernte-Aktion ist für unsere Partnerschule in Miramar bestimmt.

Der neue Honig ist da

Foto Neuer Honig 2015 - Kopie…und kann in der Ökobutze gekauft werden. In diesem Jahr lief alles anders. Die Bienen kamen im Frühjahr erst spät in Gang, wir konnten erst sehr viel später Honig schleudern und dann mussten wir den Honig lange rühren, bis er schön cremig wurde. Aber jetzt ist es soweit.

Das 250g-Glas kostet 3,50 € (inklusive Pfand). Gern nehmen wir in der Ökobutze die leeren Gläser wieder an und erstatten 50 Cent zurück.

 

Bionik-Projekt des WPK „Natur und Technik“ an Grundschulen

 

Lernstation beim Besuch in einer Grundschule

Lernstation beim Besuch in einer Grundschule

Achtklässler aus dem WPK Natur und Technik haben mit einem Lernparcours zum Thema Bionik ihren früheren Grundschulen einen Besuch abgestattet  und mit großem Engagement vor Viertklässlern ihre selbst entwickelten Modelle und Experimente zu diesem spannenden Thema präsentiert. (siehe auch Fotogalerie)

Das Wort „Bionik“ – zusammengesetzt aus Biologie und Technik – ist die Bezeichnung für ein modernes Wissensgebiet, das sich mit Phänomenen in der Natur befasst, die – im langen Prozess der Evolution optimiert – als Vorbilder für pfiffige technische Entwicklungen genutzt werden können.

In Zweierteams hatten die Schüler interessante Beispiele ausgewählt, Informationen dazu zusammengetragen und sich Gedanken über eine ansprechende Veranschaulichung gemacht. Schließlich wurden fünf Lernstationen zu den Themen Bauformen, Oberflächen, Verbindung und Bewegung in der Art eines Lernkarussells vorbereitet. Außerdem gab es noch ein Spiel mit Quizfragen zu den zuvor vermittelten Bionik-Beispielen. … 

Kerzenfenster im Advent

DSC04525 - KopieWartet… und freut euch jeden Morgen auf ein neues Kerzenfenster in unserem haushohen Adventskalender auf dem Schulinnenhof. Schon ganz früh am Morgen wird dort von Frühaufstehern aus dem Kollegium und der Verwaltung täglich ein weiteres Windlicht entzündet. Wer möchte, kann gerne Sterne und anderes als Fensterschmuck beisteuern. Die immer zahlreicher werdenden Lichter werden uns sicher auf eine schöne, wohltuende Art in den Tag einstimmen und durch die Adventszeit begleiten.

So lecker kann Schule schmecken…

Artikel Imker-AG Titelfoto Honiggläser - KopieUnsere Bienen waren fleißig, sehr fleißig sogar, so dass wir ordentlich Honig schleudern konnten, den es auf unserem Stand beim Sommerfest zu kaufen gibt.

Wir haben Sommerblütenhonig und speziell Lindenblütenhonig aus unserer zweiten Schleuderung im Angebot. Die Fotos zeigen, was alles zu tun ist, bis man ein Glas frischen Honig in der Hand halten kann.

Unsere Bienen sind da…

Herr Neukirchen mit den Schülern der AG… und haben sich schon gut im Angelapark eingelebt – kein Wunder bei der Menge an blühenden Blumen und Bäumen und jetzt obendrein dem Duft- und Naschgartenlabyrinth!

Die Bienen stehen etwas abgeschirmt im Wäldchen hinter dem Barfußpark, machen sich aber keineswegs durch wildes Umhersummen bemerkbar, ganz im Gegenteil: Sie arbeiten völlig unauffällig und fleißig vor sich hin – und sollten dort möglichst in Ruhe gelassen werden.

Die Idee, Bienen zu halten, stammt ursprünglich von Schülern des WPK-Kurses „Natur und Technik“, die ihr Preisgeld nach erfolgreicher Teilnahme am Schüler-Wettbewerb „Spot on Hase“ dafür ausgeben wollten.

Wartet doch mal…

Fenster Adventskalenderund schaut morgens vor Unterrichtsbeginn auf unseren haushohen Adventskalender am Giebel des Klostertraktes. An jedem Morgen wird dort ein weiteres Fenster mit einem Kerzenlicht erleuchtet – täglich von einem anderen Kollegen, der sich besonders früh auf den Weg zur Schule macht… (Vielen Dank dafür!)

Und Sterne und Buchstaben gibt es auch zu entdecken.

Eine schöne adventliche Einstimmung in den Tag!

Auf dass die Vorfreude wachse…

Theaterworkshop zum Stück „In 80 Tagen um die Welt“

Für die fünften Klassen steht in diesem Schuljahr der Besuch des Theaterstücks „In 80 Tagen um die Welt“ auf dem Programm. Jules Verne hat 1873 in dem zugrunde liegenden Buch seine Faszination über die seinerzeit modernsten und schnellsten Reisemöglichkeiten spannend zum Ausdruck gebracht.

Mit großem Einfallsreichtum und Sprachwitz wird nun diese Weltreise im Emma-Theater schwungvoll auf die Bühne gebracht und die Zuschauer sind hautnah dabei. Wissen über die neuesten Schiffspassagen und Eisenbahnrouten und natürlich entsprechende geographische Kenntnisse werden ganz nebenbei vermittelt.