Archiv des Autors: Meike Weitkamp

IdeenExpo 2022

Am 07.07.2022 machten sich 33 interessierte Lernende und eine Handvoll Lehrende mit dem Bus nach Hannover auf den Weg, um auf der IdeenExpo 2022 ganz individuell zu stöbern und sich von Technik, Landwirtschaft, Nachhaltigkeit, Chemie, Automobilen uvm. begeistern zu lassen. Hier finden sich nun einige Zitate, die unsere Mitfahrenden geschrieben haben:

  • An der Station von ZF habe ich einen Mini-Stossdämpfer gebaut. Mir hat gut gefallen, dass ich die Mini-Maschinen selbst bedienen durfte. (MW)
  • An der Station, die Materialien aus Papier hergestellt hat, habe ich eine VR-Brille gebaut. Diese hat mich so sehr fasziniert, dass ich mir am Freitag eine richtige VR-Brille gekauft habe. (AS)
  • Besonders faszinierend war der Stand einer großen Papierfirma: Dort konnte man besonders stabile Möbel aus Pappe bewundern, welche sogar als Tisch eine große Presse halten konnte. (JH)
  • Besonders faszinierten mich die Stände der Bundeswehr und der Johanniter, da man dort einfach viele interessante Dinge, wie z.B. welche Berufsmöglichkeiten es gibt, erfahren konnte. (LB)
  • Ich fand den Stand sehr schön, an dem man selbst eine Rose aus Metall bauen konnte. Außerdem interessant fand ich den Stand der Polizei Niedersachsen und der Bundespolizei. Dort konnte man sich ein Polizeiauto von innen ansehen. Generell hat mir sehr gut gefallen, dass man vieles selber machen konnte. (SF)
  • Ich fand die Station mit dem Heißluftballon sehr cool, da es etwas sehr Besonderes war und man von oben eine tolle Aussicht hatte. Generell war es ein toller Tag, wo man viel ausprobieren konnte und dabei was gelernt hat. (SB)
  • Ich fand die Station gut, wo es einen Flugsimulator mit VR-Brille gab, weil es sehr realistisch gewirkt hat. Generell fande ich den Tag gut, da man viel selber ausprobieren konnte. (KW)
  • Für mich waren die VR – Brillen sehr aufregend, da sich alles so realistisch angefühlt hat und man einfach in einer anderen Welt war. (TK)
  • Besonders faszinierend war für mich die Tesla-Teststrecke. Hier konnte man eine Fahrt im Tesla genießen, welche mir viel Freude bereitet hat. (JLB)
  • Besonders fasziniert hat mich die Station, an der man ein realistisches Autorennen fahren konnte. Man musste selbst schalten und der Sitz hat sich passend zur Fahrt bewegt. Das hat viel Spaß gemacht. (TL)
  • Besonders fasziniert hat mich die Station, bei der man seine eigene Spielekonsole löten konnte. (TB)
  • Ich fand den Stand vom Airport Hannover am besten, weil man dort ein Quiz machen konnte, um zu gucken, welcher Beruf am besten zu einem passt, und weil man dort mit einem sehr realistisch gestalteten Flugsimulator fliegen konnte. (SB)
  • Mir hat es insgesamt sehr gut gefallen, dass man bei Experimenten selber mitmachen konnte. Zudem fand ich die verschiedenen Bereiche, die angeboten wurden auch sehr interessant. Sehr tolle Stände waren die mit den VR-Brillen. (AP)
  • Am besten fanden ich die realistischen Rennsimulatoren sowie einen Testflug mit einer Drohne. (AL)
  • Am meisten hat mir gefallen, dass man Dinge löten und erstellen konnte und diese auch mit nach Hause nehmen konnte. Dabei fande ich das Löten einer Spielekonsole, die auf einem Nodemcu ESP8266 basiert, am besten. (JK)
  • Mir hat der Stand der Sartorius AG am besten gefallen, da diese als medizinischer Zulieferer sehr interessante Dinge wie Bioreaktoren etc. bauen und diese dort auch ausgestellt haben. Außerdem konnte man sich dort über viele Berufe im Bio-chemischen-Sektor informieren. (KF)

Informatik-Biber

Erstmals an der Angelaschule haben wir am Informatik-Biber Wettbewerb teilgenommen. Schon im November 2020 haben sich 17 fleißige Denker/innen der Jahrgänge 5 bis 8 der Angelaschule an die Arbeit gemacht und logische Aufgaben gelöst. Zum Ende des Schuljahres gab es nun die Urkunden für alle Teilnehmer. Besondere Preise wurden zusätzlich mit einem Biber-Sattel-Überzieher belohnt. Herzlichen Glückwunsch!

Save the date: vom 08. bis 19. November findet der diesjährige Biber-Informatik-Wettbewerb statt – Informationen kommen rechtzeitig, damit Du Dich anmelden kannst. Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13! https://bwinf.de/biber/2021/

(einige Teilnehmer fehlen auf diesem Foto)

Känguru der Mathematik

In diesem Jahr war alles anders. Voll im Lockdown wollten dennoch 53 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 am diesjährigen Känguru-Wettbewerb teilnehmen! Wunderbar! Die ausschließlich online organisierte Teilnahme unserer Denkerinnen und Denker mit einer Anmeldung per Überweisung der Startgebühr und der Bearbeitung der Aufgaben über unser Aufgabenmodul des ISERV hat hervorragend geklappt. Und so knobelten alle fleißig am 18.03.2021 am heimischen Rechner oder Smartphone und trugen ihre Antwortbuchstaben in den digitalen Antwortzettel ein.

Wie immer gab es schließlich eine Urkunde und ein „Spiel für alle“, das Känguru-Knoten-Puzzle. Finja Franke (6a) hat einen tollen 3. Preis erlangt und der weiteste Känguru-Sprung wurde von Simon Witte (6d) geschafft. Glückwunsch!

Ein großer Dank geht an die Eltern, die vielfach den Anmeldebeitrag von 2€ aufgestockt haben, sodass wir dem Wettbewerb, für den viele Menschen ehrenamtlich arbeiten, einen Betrag von 64 Euro spenden konnten.

Save the date: Im nächsten Jahr findet der Wettbewerb am 17. März statt – traditionell der 3. Donnerstag im März. Wir sind wieder dabei – online oder präsent! https://www.mathe-kaenguru.de/

Hier ein paar Impressionen vom Online-Wettbewerb:

Kreatives aus der 7d: z.B. in Mathe und Kunst

Der Kreativität sind besonders in dieser Zeit keine Grenzen gesetzt. Dem ständigen Bildschirmunterricht etwas entgegensetzen, das tut von Zeit zu Zeit allen gut. So entstanden im Matheunterricht coole Sprüche und in Kunst witzige Figuren. Alles zusammen ist hier zu sehen. Zunächst schreibt Jara Puck dazu einen netten Brief an alle:

Liebe Gemeinschaft der Angelaschule,

ich hoffe, dass sie einigermaßen gut durch diese schwierige Zeit kommen. Für uns alle ist es eine sehr anstrengende Zeit, die uns viel Konzentration kostet. Corona hat unser ganzes Leben einmal umgekrempelt. Deshalb haben wir uns etwas überlegt: In schwierigen Zeiten bekommt man oft neuen Mut durch Worte. Es können ganz verschiedene Worte und Texte sein, die bewirken, dass man sich nach dem Lesen besser fühlt. Das wollen wir, die Klasse 7d und unsere Mathematiklehrerin Frau Weitkamp, erreichen. Gemeinsam haben wir uns eine schöne Zusammenstellung von Witzen, Sprüchen und Fragen des Lebens einfallen lassen. Außerdem sind im Kunstunterricht bei Frau Reinartz lustige Figuren entstanden, die wir zuhause aus beliebigem Material bauen durften. Und nun viel Spaß Anschauen der Bilder und dem Lesen der vielen Sprüche und Lebensweisheiten auf Seite 2. Bitte weiterlesen anklicken.

Känguru-Wettbewerb 2021

Wir sind auch in diesem Jahr zum Känguru-Wettbewerb gemeldet! Dieses Mal ganz kontaktlos haben sich 53 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 12 angemeldet und ihre 2 Euro Startgeld wurden von den Eltern per Überweisung eingezahlt. Die Spendenbereitschaft war hoch und somit können wir sogar zusätzlich zum Startgeld einen Betrag von 55 Euro als Spende an den gemeinnützigen Verein Mathematik-Wettbewerb Känguru e.V. überweisen www.mathe-kaenguru.de.

Wie nun die Teilnahme genau aussehen wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen. Aber bis zum Wettbewerbstag am Donnerstag, den 18. März in der 3./4. Stunde ist noch jede Menge Zeit. Lust auf Knobeln? Hier gibt es jede Menge Aufgaben der letzten Jahre: https://www.mathe-kaenguru.de/chronik/aufgaben/index.html

Känguru-Wettbewerb 2020

“Der diesjährige Känguru-Wettbewerb an der Angelaschule fällt NICHT aus!“

Das war schon eine ungewöhnliche Information, die an die 149 angemeldeten Schülerinnen und Schüler im April herausging. Die Freude war groß, denn wo sonst Termine entfielen, Aktivitäten eingeschränkt wurden und die Schule dicht gemacht werden musste, da konnte doch zumindest ein bisschen Tradition bewahrt werden.

Dank des Mathematikwettbewerbs Känguru e.V. aus Berlin, der in diesem Jahr trotz Infektionsschutz seine Vorbereitungen umsetzen wollte, gab es eine flexible Lösung: Die Schulen durften die Aufgaben in eigener Art an die Teilnehmer bringen, die Schülerinnen und Schüler waren angehalten, die Zeit einzuhalten und ohne Taschenrechner und selbständig ihre Knobelaufgaben zu bearbeiten. Die Angelaschule hat dazu das Aufgaben-Modul des IServ verwendet und alle Schülerinnen und Schüler hatten am vergangenen Montag, dem 4. Mai 2020, ein festes Zeitfenster von 14  bis 16 Uhr, um ihre Aufgabenbuchstaben entweder über einen Link im Internet direkt hochzuladen oder ein Foto des Antwortzettels über das Aufgaben-Modul abzugeben. Mit wenigen Ausnahmen hat das hervorragend geklappt.

Preise für erste, zweite und dritte Plätze gibt es in diesem Jahr nicht, aber in gewohnter Weise erhält jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin eine Urkunde mit seiner/ihrer Leistung, das Heft mit allen Aufgaben und Lösungen sowie das Spiel des Jahres – es bleibt spannend!

Ein großes Lob geht an unsere Känguru-Teilnehmer/innen, die sich über ganz neue Wege, Technik und besonderen Einsatz an die Antworten herangeknabbert haben. Besonderen Dank möchten wir dem Verein für seine tolle Gestaltung und besondere Flexibilität aussprechen!

Unter www.mathe-kaenguru.de findet man Mathe mit dem Känguru für zu Hause. Schau mal!