Reisen in der Antike

Ergebnisse des schulinternen Lateinwettbewerbs für die Jg 7/8

Seit 2003 führt die Fachschaft Latein an der Angelaschule fast jährlich schulinterne Lateinwettbewerbe mit großer Resonanz unter der Schülerschaft für die Latein-Sprachanfänger durch. Da wegen der Corona-Pandemie dieser Wettbewerb letztes Jahr nicht stattfinden konnte, waren nun gleich zwei Jahrgänge zur Teilnahme aufgerufen, ein interessantes Aufgabenpaket unter dem Thema „Reisen in der Antike“ zu lösen.

So mussten die Schüler*innen berühmte Reiseziele der Römer identifizieren, römischen Reise- und Transportmitteln die richtigen Bezeichnungen zuordnen, zu römische Städtenamen die heutigen Namen ermitteln und diese Städte dann in das richtige Land verorten. Ferner galt es, die von den damaligen „Bildungstouristen“ gerne besuchten „sieben Weltwunder der Antike“ aufzuspüren und die in Puzzleteilen vorliegenden Abbildungen dieser Weltwunder richtig zusammenzusetzen. Eine weitere Aufgabe bestand darin, für einen römischen Weinhändler die günstigsten Fahrtrouten auf den damals schon ausgebauten Fernstraßen für seine Weinlieferungen in weit entlegene Städte des römischen Reiches zu planen.

Es folgten zwei Aufgaben zur Lateingrammatik und zum Übersetzen mit Vokabeln aus dem Sachfeld „Reisen“, welche die Schüler*innen in der 6. Klasse bereits gelernt hatten. So konnten sie ihre im 1. Lernjahr erworbenen Lateinkenntnisse anwenden und weiter einüben. In der letzten Aufgabe ging es um römische Münzen, die für den antiken Warenhandel ein sehr praktisches Zahlungsmittel waren und später auch gerne als „Reisegeld“ mitgeführt wurden. Die Aufgabe bestand nun darin, die Namen der römischen Kaiser, die auf vier römischen Münzen zum Teil abgekürzt noch lesbar waren, herauszufinden und die Lebenszeiten dieser Kaiser zu ermitteln.

Den Teilnehmer*innen stand ein Bearbeitungszeitraum von drei Wochen außerhalb des Schulunterrichts zur Verfügung. Zur Arbeitserleichterung wurden ihnen Sachbücher, Lexika und Internetquellen in unserer Schulbibliothek bereitgestellt.  Dort konnten sich die Schüler*innen auch an unsere Bibliotheksleiterin Frau Eva Blanke wenden, die mit den Aufgaben des Lateinwettbewerbs vertraut war. Die Fachlehrer der 7. Klasse, Herr Leo Schäfer, und der 8. Klassen Herr Butke und Herr Fornefeld wiesen ihre Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Lateinunterrichtes in den Umgang mit den Hilfsquellen ein und waren auch stets hilfreiche Ansprechpartner für Fragen und Probleme beim Lösen der Aufgaben.

Insgesamt haben 17 Schüler*innen teilgenommen, die sich mit viel Sorgfalt und intensiver Recherche um die richtigen Lösungen der vielfältigen Aufgaben bemüht sowie ganz hervorragende Ergebnisse erzielt haben.

Aus der Jahrgangsstufe 7, die Herr Schäfer im Fach Latein unterrichtet, belegten die Siegerplätze:

  1. Platz: Anna Dopheide, 7a, mit 111,5 P. (von insgesamt 117 P.)
  2. Platz: Justus Voßel, 7c, mit 103,5 P.
  3. Platz: Justus Tinnefeld, 7a, und Felix Kolde 7c, punktgleich mit 102,5 P.
  4. Platz: Magdalini Agapiou, 7b, mit 99 P.

Aus der Jahrgangsstufe 8, die Herr Butke und Herr Fornefeld in Latein unterrichten, belegten die Siegerplätze:

  1. Platz: Laureen Hurek, 8a, mit 114 P. (von insgesamt 117 P.)
  2. Platz: Noah Dierker, 8b, und Jannik Willenborg, 8b, punktgleich mit 112 P.
  3. Platz: Jule Lorberg, 8a, mit 111 P.

Gratulamur!

Die Siegerehrung erfolgte am Donnerstag vor den Herbstferien auf dem Schulcampus im Beisein der Schulgemeinschaft durch unseren Schulleiter Herrn von der Heide zusammen mit der Organisatorin des Wettbewerbs Frau Wilken-Pott. Für die Sieger*innen gab es neben Kinogutscheinen attraktive Preise mit Bezug zur Antike, außerdem erhielten alle Wettbewerbsteilnehmer*innen als Anerkennung für ihre gelungenen Beiträge eine lateinische Urkunde und die Nachbildung einer antiken Münze.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein der Angelaschule, der all die Jahre die Finanzierung der Wettbewerbspreise unterstützt hat.

Ulrike Wilken-Pott (Aufgabenstellung und Organisation)

Schulinterner Lateinwettbewerb gestartet!

Thema: ‚Reisen in der Antike‘

Teilnehmen können alle Lateingruppen der Klassen 7 und 8. Abgabeschluss ist Mittwoch, 6. Oktober.

Den besten Teilnehmern winken attraktive Preise (Spiele, römische Münznachbildungen, Fußbälle, Kinokarten Buchgutscheine und vieles mehr). Lösungshilfen findet Ihr auch in unserer Schulbibliothek!

Über eine große Teilnehmerzahl würden wir uns sehr freuen. Die Preisverleihung soll vor den Herbstferien stattfinden.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß beim Lösen der Aufgaben und viel Erfolg!

Ulrike Wilken-Pott (für die Fachschaft Latein)

Gewinner des Lateinvokabel-Quiz am „Tag der offenen Tür“ 2019

Die drei Buchpreise beim Latein-Vokabelquiz für unsere jungen Besucher am Tag der offenen Tür an der Angelaschule haben gewonnen:Laura Potthoff aus Rulle. Sie kann miträtseln bei der Lektüre des Mitratekrimis aus dem Alten Rom „Das Geheimnis der Amphore“.Gurlin Singh aus Wallenhorst hat sicher viel Freude mit den „Zeitdetektiven, Die Falle im Teutoburger Wald“ und Franziska Bodde aus Osnabrück lernt „Marcus in Treveris, ein Junge erlebt die römische Kaiserstadt in Trier“ kennen. Herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt haben 45 Schülerinnen und Schüler bei unserem Lateinvokabel-Quiz unter dem Thema „Meine ersten lateinischen Wörter!“ mitgemacht, eine ganz tolle Teilnehmerzahl. Davon konnten 42 Grundschüler alle Aufgaben richtig lösen, sodass die drei Gewinner per Losentscheid ermittelt wurden. Wir wünschen viel Freude beim Lesen und alles Gute für die weitere Schullaufbahn!