Wir sind Kreismeister

Qualifikation für den Bezirksentscheid

hintere Reihe v. l.: Nina Niehaus, Maya Wellmann, Joelle Normann, Marlene Stöhr,
Betreuer Geert Nyhoff
vordere Reihe v. l.: Hanna Meyknecht, Maja Torbecke, Vivian Thomas,
Marie Stallkamp, Marieke Hansen

Die Mädchen der Angelaschule gewinnen bei Jugend trainiert für Olympia in der Wettkampfklasse II (2003-2005) den Bezirksvorentscheid (Kreismeisterschaft Stadt und Landkreis Osnabrück).

Im ersten Spiel gegen die IGS Fürstenau brachte Hanna Meyknecht die Angelaschule mit 1:0 in Führung. Nach 2 Gegentreffern sorgte wiederum Hanna Meyknecht wenige Minuten vor Schluss für das wichtige 2:2, das den Endstand bedeutete.

Nachdem die IGS Fürstenau gegen das Gymnasium Bad Iburg 6:1 gewonnen hatte, brauchte das Angela-Team einen Sieg gegen Bad Iburg mit 6 Toren Differenz. Die Angela-Mädchen lösten diese Aufgabe mit Bravour: Nach einer 5:0-Halbzeitführung lautete das Ergebnis am Ende 10:0. Marieke Hansen mit 4 Treffern und Marlene Stöhr und Hanna Meyknecht mit jeweils 3 Toren schossen den Kantersieg heraus. Als Kreismeister ist die Angelaschule nun für den Bezirksentscheid am 22. Mai in Oldenburg qualifiziert.

Die Mädchen der Angelaschule in der Wettkampfgruppe III (2005-2007) spielten ebenfalls ein hervorragendes Turnier und belegten den 2. Platz. Nach der unglücklichen Niederlage mit 1:2 gegen Bad Iburg (Joana Boltes Anschlusstor fiel zu spät) gelang den Mädchen ein 5:2-Sieg gegen die Oberschule Berge. Alara Talic, Paula Claußen und Joana Bolte (3) waren erfolgreich.

Doppeltriumph bei den Mädchen / Jungen erreichen Finale

Beim Kreisentscheid auf Stadtebene des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia war die Angelaschule wieder sehr erfolgreich. Während beide Mädchenmannschaften Stadtmeister wurden, belegten die Jungen einen hervorragenden 2. Platz.

Die Mädchen der Wettkampfgruppe III (2005-2007) gewannen gegen das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium mit 2:0 und gegen das Ratsgymnasium mit 6:0. Joana Bolte und Paula Claußen trafen jeweils dreimal, Alara Talic zweimal.

Ebenfalls souverän siegten die Mädchen der Wettkampfgruppe II (2003-2005). Im entscheidenden Spiel gegen das Graf-Stauffenberg-Gymnasium setzten sich die Angela-Mädchen mit 8:1 durch. Hanna Meyknecht (mit 3 Toren), Marlene Stöhr (2), Marie Stallkamp (2) und Marieke Hansen sorgten für die Entscheidung. Beide Mädchenmannschaften sind qualifiziert für den Bezirksvorentscheid am 30. April.

Die neuformierte Mannschaft der Jungen spielte in der Wettkampfgruppe II ein ganz starkes Turnier. In der Vorrunde gelang ein 3:0-Sieg gegen die Wittekind-Realschule (Finn Voßgröne doppelt und Jens Reichelt). Gegen die KGS Schinkel verlor die Angelaschule trotz des Anschlusstreffers von Jens Reichelt mit 1:2.

Im Halbfinale gegen das EMA sorgte Jens Reichelt mit zwei wunderschönen Fernschüssen für das entscheidende 2:1. Im Finale gegen die KGS Schinkel hielt die Angelaschule bis fünf Minuten vor Schluss ein torloses Remis. Zwei Gegentreffer in den Schlussminuten besiegelten die Finalniederlage.