Archiv des Autors: Monika Hestermeyer

Snapchat, WhatsApp, Instagram und Co.

Die Nutzung digitaler Medien ist Teil des Alltags unserer Schülerinnen und Schüler. Sie kommunizieren über das Smartphone mit ihren Freunden, folgen ihren YouTube-Stars, tauchen in Computerwelten ein und recherchieren im Internet. Unter dem Titel „Digitale Welten – was nutzt Ihr Kind?“ bietet die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen Informationsveranstaltungen für Eltern an, um Sie rund um die verschiedenen Aspekte des Umgangs mit digitalen Medien zu unterstützen.

Zu dem Thema „Soziale Netzwerke – Snapchat, WhatsApp, Instagram“ fand am 26. März 2019 in der Aula der Angelaschule ein solcher Vortrag für die Eltern der Kinder der Klassen 5, 6 und 7 statt. Der Referent Stefan Berendes verstand es auf sehr unterhaltsame Art, den Erwachsenen die Lebenswirklichkeit unserer Jugendlichen und insbesondere die vielfältige Bedeutung des Smartphones in ihrem Leben näher zu bringen, aber auch Risiken der Mediennutzung aufzuzeigen. Der Referent betonte die immense Bedeutung der Medienerziehung, da die Medien aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken seien, aber der sinnvolle Umgang mit ihnen erlernt werden müsse. Als wichtigstes Element führte Stefan Berendes die Kommunikation mit den Kindern „in Friedenszeiten“ an. Im Rahmen der Veranstaltung stellten Jonas Wernli und Paul Manteuffel auch das Projekt der Medienscouts, das an unserer Schule von Herrn Meßmer geleitet wird, vor. Nach einem kurzweiligen Abend gingen die Zuhörer mit vielen Anregungen für Gespräche mit ihren Kindern über Chancen und Risiken bei der Nutzung digitaler Medien nach Hause.

Mathe-Olympiade 2019

Mit großem Engagement und viel Spaß hat die Angelaschule am 20. März 2019 an der 24. Osnabrücker Mathematikolympiade (OMO), die in diesem Jahr am Gymnasium Bad Iburg stattfand, teilgenommen. 36 Teams mit 144 Schülerinnen und Schülern aus 13 teilnehmenden Gymnasien der Region knobelten wieder im Wettstreit an kniffligen Aufgaben. Drei Teams, eines aus den Klasse 5-6 und zwei aus den Klassen 7-10 waren von der Angelaschule vertreten.

Während der zwei Vorbereitungstreffen am Samstagmorgen stellten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihr mathematisches Können bereits eindrucksvoll unter Beweis. Am Ende reichte es zwar nicht für eine Platzierung auf den vorderen Plätzen, aber alle hatten viel Spaß beim gemeinsamen Knobeln und Tüfteln im Wettstreit mit anderen Schulen. So stand am Ende für alle fest: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

„Durch Bildung aus der Armut“ – Die 8b unterstützt das Projekt von Kaplan Coffi

Eine Schule für Afrika – als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b von diesem Projekt erfuhren, war für sie sofort klar: Da wollen wir helfen! Mit großem Engagement verkaufte die Schulklasse an drei Vormittagen in den großen Pausen Waffeln, Kuchen und Plätzchen. Den grandiosen Erlös von fast 500 Euro überreichte die Klasse Coffi Regis Vladimir Akakpo persönlich.

Coffi ist seit drei Jahren als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Hagen a.T.W. tätig  und stammt aus Benin in Westafrika, einem der ärmsten Länder der Welt. Im Rahmen seiner Promotionsarbeit „Durch Bildung aus der Armut“ soll in Adjahomne, wo er als Kaplan tätig war, ein Schulzentrum errichtet werden. Über die Spende freute sich Coffi sehr und bedankte sich spontan mit einem afrikanischen Lied auf seiner Trommel.

MrTriXXL zaubert für die 7b

Ungewöhnlichen Besuch bekam die Klasse 7b am vorletzten Schultag vor den Sommerferien. Der Zauberkünstler und YouTuber Matthias Berger, besser bekannt als MrTriXXL, machte das Klassenzimmer kurzerhand zur Bühne und brachte Schülerinnen und Schüler mit seiner Vorführung zum Staunen. Karten verschwanden auf unerklärliche Weise und tauchten an anderer Stelle wieder auf, wurden unsichtbar oder verwandelten sich. In immer wieder verblüffenden Kartentricks schaffte es der Magician von den Zuschauern zuvor geheim gezogene Karten herauszufinden. Völlig perplex waren alle bei der Darbietung mentaler Magie. Wie es MrTriXXL schaffte, ein beliebig aus einem mehrere hundert Seiten starken Buch ausgesuchtes Wort zu benennen, blieb ein Geheimnis.

Zum Abschluss erlernten die Schülerinnen und Schüler selbst einen Kartentrick und erhielten auf Wunsch ein Autogramm oder Selfie mit dem YouTuber, der auch Schüler aus anderen Klassen in unseren Klassenraum lockte. Vielen Dank MrTriXXL für diesen ganz anderen, spannenden Schulvormittag!

Mathe-Olympiade 2018

Am 18. April 2018 hat die Angelaschule an der  23. Osnabrücker Mathematik-Olympiade (OMO) am Greselius Gymnasium in Bramsche teilgenommen. 41 Teams mit 164 Mitgliedern aus 15 teilnehmenden Gymnasien bzw. Gesamtschulen der Region Osnabrück traten im Mathewettstreit gegeneinander an. Pro Schule konnten maximal drei Vierer-Teams an der OMO teilnehmen. Da anders als im herkömmlichen Mathematikunterricht die Knobelaufgaben schon im Ansatz viel Kreativität erforderten, brauchte jedes Team nicht nur gute Mathematiker, sondern auch Teamgeist und Spaß am gemeinsamen Tüfteln. Dieses Können stellten unsere Teilnehmer schon während der zwei Vorbereitungstreffen, die jeweils am Samstagmorgen stattfanden, eindrucksvoll unter Beweis!

Zum ersten Mal bei der OMO

In diesem Jahr hat die Angelaschule zum ersten Mal bei der Osnabrücker Mathematik-Olympiade, kurz OMO, teilgenommen. Nachdem an zwei Samstagen zur Vorbereitung schon kräftig geknobelt und gerätselt worden war, starteten am 2. Mai drei motivierte Teams mit je vier Teilnehmern nach Bad Essen, um gegen 14 andere Schulen aus Stadt und Landkreis Osnabrück im mathematischen Wettstreit anzutreten. Auch wenn es am Ende für die sieben Mädchen und fünf Jungen verschiedener Jahrgangsstufen nicht zu einem Platz auf dem Siegertreppchen gereicht hat, steht der Spaß doch im Vordergrund! Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!