Unerwartete Erfolge und große Freude beim Jahnschwimmen

3. Platz für 8er-Gruppe bei der Feststaffel

Am vergangenen Mittwoch beim Training sagten wir noch: Hauptsache, wir sind dabei! Und dann schauen wir mal… Aber klar war, dass unsere 20 Schwimmerinnen und Schwimmer aus den Jahrgängen 6-10 alles geben wollten, um mit der deutlich erfahreneren Konkurrenz der anderen Osnabrücker Schulen mithalten zu können. Beim Eintreffen im Nettebad wurden wir dann sofort von der „genialen Stimmung“, wie es auch der neue Osnabrücker Fachberater Sport, Benjamin Rotkehl, ausdrückte, gepackt. Begleitet von unseren beiden Kampfrichterinnen Frau Klaßen und Frau Sutthoff stieg vor jedem einzelnen unserer 10 Wettkämpfe am Beckenrand die Spannung. Alle Gruppen feuerten sich gegenseitig mit „zieh“, „zieh durch“ und kräftigem Klatschen an. So beendeten unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Wettkampf fast immer im guten Mittelfeld, belegten sogar zweimal den 3. und zweimal den 2. Platz! Vor allem beim 3. Platz in der Jahnschwimmfeststaffel (8er gemischt), die den sportlichen Höhepunkt des Tages darstellte, war die Freude am Ende riesengroß!

Für die Wettkämpfe der Jahrgänge 5-7 waren dabei: Alina Borgstede, Pascal Kettler, Jonas Köhne, Daniel Reznik, Paula Rüsel, Greta Marie Schönemann, Mattis Schröder und Hannah Siekiera.

Für die Wettkämpfe ab Jahrgang 8 waren aktiv: Jan Loris Asbrock, Linus Conrady, Wiebke Hantelmann, Hannah Lammers, Nico Linnemann, Julian Meinert, Finn Renzenbrink, Matthis Renzenbrink, Milena Suarez Ziegengeist, Maya Tiemann und Charlotte Vornholt.

Bilder der einzelnen Siegergruppen gibt es in der Fotogalerie. Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für euren Einsatz und ganz herzlichen Glückwunsch!

Bundesjugendspiele 2016

DSC_5921Mit größter Motivation absolvierten heute die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 die Bundesjugendspiele auf dem Gelände des SSC Dodesheide. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen am Morgen gaben alle ihr Bestes. Die tolle Planung unserer Sportfachschaft sorgte für einen reibungslosen und interessanten Ablauf. So konnten die Schülerinnen und Schüler schon um punkt 13.00 Uhr bei der Siegerehrung erfahren, wer die fünf besten Mädchen und die fünf besten Jungen eines Jahrgangs waren. Auch die Sieger des Fußballturniers wurden von den Sportlehrern bekanntgegeben und von den Klassen laut bejubelt. Die Ehrenurkunden und die Siegerurkunden für die Einzelnen werden in den nächsten Tagen in der Schule verliehen. Die Fotogalerie zeigt viele schöne Momente dieses turbulenten Schultages, der allen sichtlich Freude bereitet hat. Ein herzliches Dankeschön dem Vorbereitungsteam, allen Helfern und Helferinnen und den Klassen für ihr sportliches Engagement. Und hier geht‘s zu den Fotos!

 

Sportunterricht bei einer Weltmeisterin – Julia Szepst

Julia SzepstWer hat schon das Glück, Sportunterricht bei einer Weltmeisterin zu haben. Julia Szepst, Schülerin der 8a, zeigte ihren Mitschülern innerhalb der Unterrichtseinheit „Kämpfen“ wichtige Inhalte aus ihrem Kampfsport. Sie demonstrierte ihrer Klasse vielfältige Formen der Selbstverteidigung (Haltegriffe, Befreiungsgriffe, Fallübungen etc.) und führte die Übungen mit ihren Klassenkameraden durch. Die Übungen stießen auf großes Interesse bei den Schülern und alle waren motiviert und begeistert dabei.

Julia Szepst ist zweifache Weltmeisterin (2014 in London und 2015 in Spanien), fünffache Bronzemedaillengewinnerin bei Weltmeisterschaften, sie besitzt mehrere Deutsche Meistertitel und ist mehrfache Internationale Deutsche Meisterin. Julia ist seit acht Jahren in der Kampfsportschule Schawe in Wallenhorst aktiv und trägt seit 2014 den Schwarzen Gürtel (1. Dan).

Weltmeisterin Julia SzepstDie Klasse 8a bedankt sich für die tollen Unterrichtsstunden und die ganze Schulgemeinschaft wünscht Julia viele weitere Erfolge bei ihren zukünftigen Wettbewerben.

„Weltmeister“-Bundesjugendspiele 2014

DSC_0188Mit größter Motivation starteten heute die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 die Bundesjugendspiele auf dem Gelände des SSC Dodesheide. Alle fühlten sich als „Weltmeister“ und gaben ihr Bestes. Nur das Wetter spielte nicht mit. Um 9.30 Uhr waren bereits alle jungen Sportler vom ständigen Nieselregen, der dann in einen beständigen Dauerregen überging, bis auf die Haut nass. Die Spiele mussten abgebrochen werden. So konnte auch das spannende Fußballspiel zwischen Lehrern und Schülern, das gegen Mittag geplant war, nicht stattfinden. Trotzdem zeigen die Fotos der ersten zwei Stunden die tolle Stimmung. Hoffen wir auf Sonnenschein im nächsten Jahr.

WM-Nominierung für Sebastian Schawe und Johann Wahmhoff

Sebastian und Johann SiegerehrungTolle Rudererfolge bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften

Bei den zum Abschluss der Regattasaison stattfindenden Deutschen Meisterschaften konnten unsere Ruderathleten Sebastian Schawe (Abitur 2014) und Johann Wahmhoff (Jahrg. 11) zusammen mit ihren Kollegen vom NRW-Team am letzten Juni-Wochenende gleich zwei Medaillen erringen. Auf dem Treppchen an der großzügigen Regattastrecke in Brandenburg an der Havel gab es Bronze für den A-Junioren-Vierer mit Steuermann und als Höhepunkt am Schluss noch einmal Bronze für den A-Junioren-Achter.

Mit diesem Ergebnis und aufgrund ihrer guten Ranglistenposition wurden beide nominiert für die U19-Nationalmannschaft, die aus jeweils 28 weiblichen und männlichen Sportlern besteht, so dass alle olympischen Bootsklassen besetzt sind.

Die Paul-Moor-Sommerolympiade 2014

IMG_1462_Bildgröße ändernBeim 8. Benefizlauf zugunsten behinderter Schülerinnen und Schüler beteiligte sich die Angelaschule wiederum sehr rege. Über 30 Pennäler, 6 Lehrkräfte und 2 Sympathisanten der Schule beteiligten sich am Staffellauf über 6 Kilometer, wobei fast alle die ganze Strecke allein absolvierten – auch die Fünftklässler. Überragend war hier die Leistung von Vincent Sander, der als „Einzelkämpfer“ den 3. Platz erreichte – die beiden Erstplatzierten waren zu zweit bzw. zu dritt. Viele Bilder dokumentieren dieses sportliche Ereignis.

Unglückliche Niederlage im Kreisfinale

013_Bildgröße ändernAngela – Mädchen gegen Bad Iburg knapp gescheitert

Beim Kreisfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ (Wettkampfklasse III) verpasste die Mädchenmannschaft der Angelaschule nur knapp die Kreismeisterschaft.

Nach zehn Minuten hatten Hannah Schoppe und Inga Häder die Angelaschule mit 2:0 in Führung geschossen.

4 Spiele – 4 Siege

Fußballmannschaft AngelaschuleAngelaschule gewinnt Kreisentscheid

Beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (Jungen Wettkampfklasse  II) siegte die Fußballauswahl der Angelaschule souverän beim Kreisentscheid in Burg Gretesch. In den beiden Gruppenspielen gegen das Graf-Stauffenberg-Gymnasium und das Ratsgymnasium gelang jeweils ein hochverdientes  1: 0 (Torschützen: Timon Lübben und Timo Lammerskitten).

Impressionen von den (Gewitter)-Bundesjugendspielen 2012

Bis kurz nach 12 blieb es trocken. Dann überraschte uns ein heftiges Gewitter mit Donnergrollen und Sturzregen. Es blieb keine Wahl – wir mussten die Spiele abbrechen. Leider konnten deshalb nicht mehr alle Klassen teilnehmen.
Die Sportler, die einen früheren Start hatten, zeigten beeindruckende Leistungen. Bis zum Mittag konnten viele Sieger- und Ehrenurkunden in den jüngeren Jahrgängen vergeben werden. Wie schon vor zwei Jahren war der Staffellauf für alle der Höhepunkt, denn hier zeigte sich der Teamgeist der der einzelnen Klassen.

Stimmungsvolle Fotos vom Trubel dieses Morgens sind in der Galerie zu sehen.