Archiv des Autors: Sonja Hänsel

Abschluss des Spendenlaufs mit hervorragenden Leistungen

Nach genau 10 Tagen war bei unserem Spendenlauf das Ziel Miramar erlaufen! Die einzelnen Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen und viele Klassen haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, um diese Leistung zu schaffen.

Quer durch Europa über den Atlantischen Ozean sind wir über die Brücke der Freundschaft gelaufen, haben dann Südamerika von Osten nach Westen durchquert, um endlich in Miramar anzukommen. Das alles natürlich symbolisch auf der Karte, aber ganz real in schweißtreibenden, stolzen 14.321 km hier vor Ort. Nach der Überweisung der Sponsorenbeiträge haben wir bislang einen Betrag von sage und schreibe 26.000 Euro erreicht. Und die Spenden fließen noch… Davon werden wir mit mindestens 18.000 Euro unsere Partnerschule unterstützen, die restlichen 8.000 Euro werden in das Projekt “Bewegte Schule” investiert. Hier steht an erster Stelle der Bau eines Beach-Volleyballfeldes auf der vorderen Sportwiese auf dem Plan, wovon alle Schülerinnen und Schüler profitieren werden. Wir sind stolz auf diese außerordentliche Leistung der ganzen Schulgemeinschaft!

Nachdem wir im Anschluss an den Lauf bereits die Schülerinnen und Schüler und die Klassen mit den meisten Kilometern gekürt haben, kommen hier nun unsere 4 Spendenkönig-Klassen:

Klasse 5d mit 1.923,45 Euro

Klasse 7b mit 1.752,96 Euro

Klasse 6b mit 1.460, 70 Euro

Klasse 6c mit 1.457,96 Euro

Noch einmal herzlichen Dank für die vielen Tausend gelaufenen Kilometer an unsere Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und alle Sponsoren!

Fake News und Big Data als Gefahren unserer Demokratie?

Journalist Bernd Niebrügge war Gast beim Oberstufenforum Politik/ Wirtschaft

ARD-Korrespondent Bernd Niebrügge

„Um die neuesten Meldungen aus der Stadt zu schicken, mussten wir zum Satellitentelefon immer über eine bestimmte Straße an den Heckenschützen vorbei. Und wir wussten, dass ein Schuss genügte“, so Bernd Niebrügge über seine 4 Tage als „menschliches Schutzschild“ in Begleitung eines UN-Konvois im damals jugoslawischen Mostar während des bosnischen Bürgerkriegs 1993.

Die Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 12 und 13 waren sehr beeindruckt, als der Sonderkorrespondent der ARD und Speaker verdeutlichte, wie gefährlich und dennoch unglaublich wichtig die Kriegsberichterstattung direkt aus einem Krisengebiet damals und noch genauso heutzutage anzusehen ist. Die spannenden und authentischen Beispiele, die Niebrügge zu den Gefahren und Unwägbarkeiten einer Arbeit in Krisengebieten anbrachte, stießen auf großes Interesse.

In einer Welt, in der uns täglich  „Fake News“ präsentiert werden, brauchen wir zwingend eine fundierte und seriöse journalistische Recherche, so der Journalist. Das ist der wichtigste Auftrag der öffentlich rechtlichen und unabhängigen Sender, um die Bürgerinnen und Bürger mit jederzeit glaubhaften und zuverlässigen Nachrichten zu versorgen, betonte er.

Auf los geht‘s los!

Virtueller Spendenlauf „Stay fit at home and run to MIRAMAR“ gestartet

Liebe Schulgemeinschaft,

es ist soweit! Heute Morgen um 10 Uhr hat unser Schulleiter Herr von der Heide offiziell unseren virtuellen Spendenlauf „Stay fit at home and run to MIRAMAR“ eröffnet und die ersten Kilometer um den Schulteich wurden direkt im Anschluss sowohl von Schulklassen als auch Lehrerinnen und Lehrern absolviert!

Heute Abend trifft sich die „Unsere Welt-AG“ um 18 Uhr, um ebenfalls gemeinsam einen Lauf durchzuführen, für die kommenden Tagen sind weitere Lauftreffs von Klassen, Kursen und Lehrerinnen und Lehrern geplant. Aber das wichtigste ist: Jeder, der etwas zum Spendenlauf beitragen möchte, kann dies für sich allein oder mit mehreren in seiner Familie und mit seinen Freunden tun! In den nächsten 10 Tagen heißt es nun: Joggen, Gehen, Walken, Wandern und Spazieren und das für den guten Zweck. Jeder Kilometer zählt und jeder Cent zählt. Jeden Abend gegen 19 Uhr findet ihr hier das aktuelle Tageskilometer-Ergebnis plus Karte, die uns zeigt, wo wir uns gerade auf dem Weg nach Miramar befinden!

Klickt auf den Button „Weiterlesen“. Dort findet ihr noch einmal alles inhaltlich Wichtige und die Unterlagen zum Mitmachen! Vielen Dank für eure Unterstützung! Viel Erfolg und viele Kilometer wünschen euch

Eure Sportlehrerinnen und Sportlehrer und Eure „Unsere Welt“-AG

Spendenlauf 2020: “Stay fit at home and run to MIRAMAR”

+++ Wir starten am 07.09.2020 +++

Liebe Schulgemeinschaft,

Initiative #osnabrueckerschulenbewegenwas

es ist soweit! Ab sofort startet unsere Vorbereitungsphase für unseren virtuellen Spendenlauf „Stay fit at home and run to MIRAMAR“!

Das Gymnasium „In der Wüste“ hat uns nun offiziell nominiert! Vor vier Tagen wurde der mittlerweile berühmte Staffelstab, der zuvor vom Gymnasium Carolinum an die „Wüste“ ging, von der Fachobfrau Sport, Nele Keller, an unsere Schule weitergereicht:

Unter der Initiative #osnabrueckerschulenbewegenwas hatte das Gymnasium Carolinum Ende Mai erfolgreich seinen virtuellen Sponsorenlauf (bis nach Afghanistan und zurück) durchgeführt, damit Geldspenden für den guten Zweck gesammelt und den Staffelstab weitergegeben an das Gymnasium „In der Wüste“, dessen Sponsorenlauf für Indien am Freitag endete. Auch wir möchten diese Herausforderung gern annehmen, diese tolle Initiative unterstützen und im September für einen guten Zweck virtuell „zu unserer Partnerschule nach MIRAMAR laufen“!

Ab sofort gilt: Trainieren für unser neues Motto „Stay fit at home and run to MIRAMAR“

Wie funktioniert das? Hier schon einmal kurz vorab: Jede/r einzelne von uns kann versuchen, innerhalb von 10 Tagen in seiner Freizeit durch Joggen, Walken oder auch Gehen so viele Kilometer wie möglich zu sammeln und diese von Sponsoren (Freunde, Bekannte, Familie, Nachbarn etc.) mit einem gewissen Betrag sponsern zu lassen. Ihr schickt uns Sportlehrer*innen/ Sportkolleg*innen dann regelmäßig eure Kilometer und wir zählen diese zusammen. So hoffen wir, virtuell die gesamte Strecke von

11351 km nach MIRAMAR

laufen zu können, um für die Menschen dort eine möglichst große Spendensumme zu erzielen!
Alles Weitere zu Idee, Spendenzwecken, Laufstrecke, Umsetzung, To do und Richtig Laufen erfahrt ihr in der Infobroschüre zum Lauf:

Hier alle wichtigen Dateien zur Vorbereitung (bitte anklicken!)

Infobroschüre Spendenlauf
Sponsorenzettel
Laufkarte
Startlogo  
 

Bleibt weiterhin gesund und fit!! Angela GO!

Eure Sportlehrerinnen und Sportlehrer/ Sportkolleginnen und Sportkollegen

+++ Stay fit at home and run to MIRAMAR +++ Save the date: Start am 7. September 2020 +++

Anstatt Sportunterricht – „Stay fit at home”

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir, eure Sportlehrerinnen und -lehrer hoffen sehr, dass es euch und euren Familien weiterhin gut geht und ihr das Beste aus der kurzen Zeit bis zu den Sommerferien macht! Ein paar von euch konnten wir in der Schule wiedersehen und viele von euch haben uns zu eurer Langzeithausaufgabe Geschichten, Trainingspläne, Fotos und sogar Videos über das Sporttreiben zuhause geschickt! Toll, dass ihr in den letzten 3 ½ Monaten drangeblieben seid und Neues ausprobiert habt! Hier ein kleiner Eindruck:

Bleibt weiterhin gesund und fit!

Eure Sportlehrerinnen und Sportlehrer

+++ Stay fit at home and run to MIRAMAR +++

         

Großer Auftritt und viel Spaß beim Jahnschwimmen

Neue Angelalogo-Schwimmkappen – 3. Platz bei der Lehrerstaffel – zwei Pokale für die Jungen

Beim Ausprobieren der nagelneuen, vom Förderverein spendierten Angela-Schwimmkappen war uns beim Training am vergangenen Mittwoch klar: Das Motto kann nicht mehr wie in den letzten zwei Jahren nur „Dabeisein ist alles“ heißen. Wer solche Kappen trägt, sollte auch was können! Die Motivation war also schon vorher riesengroß. Unsere 20 Schwimmerinnen und Schwimmer aus den Jahrgängen 6-12 wollten wieder einmal alles geben, um mit der nach wie vor deutlich erfahreneren Konkurrenz der anderen Osnabrücker Schulen mithalten und sie vielleicht auch überbieten zu können.

Beim Eintreffen im Nettebad wurden wir dann wieder von der einmaligen Stimmung gepackt – kein Wunder, wenn Schwimmerinnen und Schwimmer von mehr als 35 Schulen aus Osnabrück dort zusammenkommen. Begleitet von unseren beiden Kampfrichterinnen Frau Klaßen und Frau Pax stieg vor jedem einzelnen unserer 12 Wettkämpfe am Beckenrand die Spannung. Alle Pausierenden feuerten die gerade Schwimmenden hierbei mit „Gib Gas!“, „Zieh durch!“ und kräftigem Klatschen an.

Viele Grüße aus dem supersonnigen Tirol

Bei strahlend blauem Himmel und tollem, glitzerndem Schnee fahren unsere 72 Schülerinnen und Schüler seit nunmehr drei Tagen über die Pisten des schönen Zillertals, heißer Kakao und Schneeballschlacht auf der 2500m hohen Kristallhütte inklusive. Egal ob im Anker an der Marendalm oder bei den ersten Carvingschwüngen auf der „Engelchenpiste“, sie haben immer ein Lächeln auf den Lippen!

Sonnige Grüße, das Angela-Skiteam.

Bildergalerie

Angelaner sind starke Sprinter

Der 36. Osnabrücker Staffeltag

Bei der erst zweiten Teilnahme unserer Schule am Osnabrücker Staffeltag am vergangenen Mittwoch freuten sich unsere Staffel-Teams über gute Platzierungen im Vergleich mit den anderen sechs teilnehmenden Osnabrücker Schulen. Vorfreude und Lampenfieber waren auch in diesem Jahr groß und das war berechtigt. Alle Staffeln und damit insgesamt 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kämpften mit großem Siegeswillen und Zusammenhalt und bewiesen besonders bei den Mittelstreckenstaffeln in diesem Jahr ein noch größeres Durchhaltevermögen! So belegten sie bei insgesamt 12 Wettkämpfen dreimal den 3. Platz, zweimal den 2. und dreimal den 1. Platz und gewannen damit jeweils den begehrten Wanderpokal!

Unsere 5 x 75m der Jungen (Jg. 2006 u. jünger) belegten im allerersten Wettkampf des Tages den 4. Platz, die Mädchen im Anschluss in dieser Disziplin den 3. Platz. Die Jungen (Jg. 2004 u. jünger) kamen bei der 4x 100m-Staffel auf einen sehr guten 2. Rang, die Mädchen belegten hier mit sogar zwei Staffeln den 2. und 3. Platz. In der nächsten Disziplin, der 4x 100m-Staffel ohne Jahrgangsbegrenzung (Jg. 11/12) erreichten die Jungen Platz 4, die Mädchen Platz 1 und eroberten damit den Wanderpokal (Foto: Marlene Stöhr, Fiona Rama, Julia Szepst und Katharina Pahl).

Bei den folgenden Mittelstreckenstaffeln im 2. Teil der Veranstaltung kamen die Staffeln neben einem 3. Platz (Jungen Jg. 2006 und jünger) auf erfreuliche zwei erste Plätze und konnten anschließend die neuen und dicksten Pokale des Tages in ihren Händen halten: Nämlich die 3x 600m-Staffel der Mädchen der Jg. 2004 und jünger (Foto: Charlotte Barlag, Charlott Linkemeyer und Charlotte Möller) sowie die 3x 600m-Staffel der Mädchen ohne Altersbegrenzung (Foto: Marlene Stöhr, Julia Szepst und Katharina Pahl).

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und vielen Dank für euer sportliches Engagement! Der Tag hat viel Spaß gemacht mit euch und wir freuen uns aufs nächste Jahr! Danke auch an Herrn von der Haar für seine Tätigkeit als Kampfrichter!

„Ein Ball verbindet…“

Gute Stimmung beim Kooperationsturnier der Angelaschule mit der Thomas-Morus-Schule

Gute Stimmung herrschte am vergangenen Montag beim erstmalig veranstalteten Kooperationsturnier unserer Schule mit der Thomas-Morus-Schule! Unter dem Motto „Ein Ball verbindet…“ verglichen sich Auswahlmannschaften von Jungen und Mädchen der Jahrgänge 9 und 10 unserer benachbarten Schulen in den Sportarten Basketball, Volleyball und Fußball miteinander. Während auf dem Spielfeld motiviert, aber fair um den Ball gekämpft wurde, fieberten die rundherum sitzenden oder auf der Galerie stehenden Zuschauerinnen und Zuschauer und damit jeweils über 200 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in der Thomas-Morus-Sporthalle mit und feuerten kräftig an.

Nach einigen Siegen für beide Schulen gewannen unsere Basketball-Mädchen des Jahrgangs 9 und unsere Fußball-Jungen des Jahrgangs 10 schließlich in der Gesamtwertung, die anderen Begegnungen endeten unentschieden.

Die Vertreterinnen und Vertreter beider Schulen waren sich am Ende einig, dass es schön war, „mal etwas gemeinsam zu machen“ und hielten fest, dass es nicht das letzte Mal gewesen sein sollte!

Vielen Dank noch einmal an die Sportfachschaft der Thomas-Morus-Schule für die Gastfreundschaft und die gute Organisation! Vielen Dank auch an alle Spielerinnen und Spieler für ihren motivierten Einsatz und an alle begleitenden Kolleginnen und Kollegen!