Faire Osterhasen sind besonders gut und lecker!

Nach dem schnellen und erfolgreichen Verkauf von 100 fairen Nikoläusen vor Weihnachten hat sich das Schulteam „angela goes fair“ zusammen mit der „Unsere Welt-AG“ und der Ökobutze vorgenommen, vor Ostern 200 faire Osterhasen zu verkaufen. Insbesondere durch den Einsatz mehrerer Schüler*innen der „Unsere Welt-AG“ aus der 6d, die in der letzten Woche vor den Osterferien in jeder großen Pause die fairen Osterhasen in der Pausenhalle angeboten haben, ist es zu gelungen, alle Osterhasen bis zum Freitag vor den Ferien zu verkaufen. Mit diesem Verkauf unterstützen wir nicht nur den fairen Handel von Schokolade und damit Kleinbauern v.a. in Westafrika, sondern auch unsere Partnerschule in Miramar, die einen Teil des Erlöses als Spende bekommen wird.
Hauptabnehmer der Osterhasen  waren Schüler*innen aus den unteren Jahrgangsstufen. Einige von ihnen stellten nach dem Probieren von Schokoladestückchen eines zerbrochenen Hasen zudem fest, dass diese Schokolade besonders lecker ist. Aber auch im Lehrerkollegium fanden die fairen Hasen einen guten Absatz.


Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den Einsatz beim Verkauf der Hasen und wünschen den Käufer*innen Freude an den Hasen und guten Appetit beim Verzehr!

Amistad – Miramar – 2021

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen, liebe Eltern,

mit großen Schritten gehen wir auf Weihnachten zu. Wir feiern, dass Gott Mensch geworden ist, als kleines Kind, den Menschen nahe.

Traditionell hätten wir vor einer Woche hier in der Angelaschule unseren großen Adventsbasar gehabt, ein wunderbares Fest, an dem die gesamte Schulgemeinschaft mit Ehemaligen, Freund*innen, Nachbar*innen einen fröhlichen Nachmittag verbracht hätte. Wochenlang wäre gebastelt, geprobt und vorbereitet worden, so dass schließlich am Ende, wie jedes Mal, als Erlös sehr viel Spendengeld für Miramar hätte überwiesen werden können.

Wegen der verschärften Corona-Lage mussten wir diese Aktivitäten leider absagen. Aber die Familien, die Kinder, die Schule in Miramar und das Projekt der Schwestern in Pachacutec/Lima brauchen unsere Unterstützung. Viele Eltern in diesen Armenvierteln am Rand von Lima haben ihre Arbeit verloren, sind krank geworden, können kaum für ausreichendes Essen sorgen. Neben der Unterstützung im „Distanz-Unterricht“ wird Hilfe zum Überleben (Essensspenden, Sauerstoff, Medikamente) gebraucht.

Wir bitten euch/Sie hiermit, sich zu beteiligen an unserer Weihnachtsspenden-Aktion für Miramar

„Amistad – Miramar – 2021“

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien werden wir, die Unsere-Welt-AG, mit Sammelboxen in den Pausen durch die Schule laufen. Dann freuen wir uns auf rege Beteiligung.

Überweisungen sind natürlich auch möglich:

Angelaschule Osnabrück

DE61400602650020065192     BIC: GENODEM1DKM

Stichwort: Miramar

Ganz herzliche Grüße – muchos saludos – mit guten Wünschen für eine gesegnete Weihnachtszeit

Unsere-Welt-AG (Barbara Köster und Andrea Tüllinghoff)

Videogruß aus Miramar

In dem folgenden kurzen Film von Sr. Rosana, Sr. Jaimi und Sr. Barbara aus Lima könnt ihr sehen, was sie für die bedürftigen Familien in Miramar und Pachacutec einpacken. Die Schwestern bedanken sich dort für eure Hilfe. Sie wünschen euch viel Erfolg beim Laufen. Von diesem Geld können sie dann für die Familien, die besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden, weitere Nahrungsmittel kaufen.

Neues aus Lima

Bei unserem Lima-Austausch gab es ein freudiges Wiedersehen mit Padre Juan, der uns viele nachdenkliche und inspirierende Einblicke in das Gemeindeleben in dem Slum-Gebiet San Genaro in Lima geboten hat. Der Höhepunkt war wieder der Besuch im vor Lebendigkeit sprühenden Casa de los Talentos.

Viele Grüße von uns Schülerinnen, von Frau Tüllinghoff und Frau Stubbe.

 

Cocktail-Bar für Miramar

Am letzten Schultag vor dem Christi-Himmelfahrtswochenende lud die Unsere-Welt-AG die Schulgemeinschaft in ihre Cocktail-Bar auf dem Campus ein. Bei herrlichem Sonnenschein boten die Schüler*innen ihre erfrischenden Creationen „Peru Sunrise“ und Prima Lima“ an. Über den Erlös können sich die Kinder in Miramar freuen.

Lebendige Partnerschaft – 30 Jahre Miramar

dsc_1007Ein Jubiläumsfest der ganz anderen Art – Ein Fest für alle Sinne!

Mit den Ohren hörten die vielen Gäste der festlich geschmückten  Aula lateinamerikanische Lieder  des Schulchors. Die Bigband entführte die Zuhörer mit den Stücken „Latin Quarter“ und „Agua de beber“ ebenfalls nach Südamerika. Der Bildervortrag führte uns lebendig die von 1986 an bestehende Partnerschaft mit der Armenschule Miramar in Lima vor Augen. Riechen und schmecken konnte man das leckere Essen mit wohlklingenden Namen wie Lomo Saltado und Chicha marada. Peruanischer Wein rundete das köstliche Dinner ab. Fühlen ließ sich aber auch die Armut und das karge Leben der Kinder in Lima durch das  überzeugend gespielte Stück „Kinder in Peru“ der Theater AG der Mittelstufe. Auf diese Weise mit allen Sinnen eingestimmt ließen sich fast ausnahmslos alle Besucher des Abends auf ein gemeinsames lustiges Sprech- und Bewegungsspiel und einen anschließenden Salsa-Kurs ein, der auch noch den sechsten Sinn, das Gleichgewicht, forderte. Herzlichen Dank an die Organisatoren und alle Helfer dieses beeindruckenden Abends. Die tolle Stimmung kommt in den vielen Bildern der Fotogalerie zum Ausdruck.

Wir feiern 30 Jahre Partnerschaft mit Miramar

IMG_9171 - Kopie - KopieSeit nunmehr 30 Jahren besteht die intensive und lebendige Partnerschaft der Angelaschule mit der Armenschule San José Miramar in Lima. Dieses besondere Jubiläum wollen wir am Freitag, 23. September, gebührend feiern. Zu dem bunten Festabend sind alle Interessierten und Freunde Miramars ganz herzlich eingeladen. Nähere Informationen und Eintrittskarten gibt es ab Ende August.