Archiv des Autors: Saskia Meyer

Gemeinsam Laserschranken überwinden

Kennenlerntage der 5. Klassen

In der letzten Woche fanden die Kennenlerntage der 5. Klassen an der Nackten Mühle in Haste statt. Während des Vormittags wurden dort im Wald bei sehr unterschiedlichen Bedingungen (teils strahlender Sonnenschein, teils nass bis auf die Haut) verschiedene Hindernisse bewältigt, Aufgaben gelöst und das Klassengefühl gestärkt. Zudem wurde gemeinsam im Wald gefrühstückt und die Umgebung beim Rumtoben erkundet.

Vielen Dank an die Teamer*innen der Nackten Mühle, die die Tage unter solch verschiedenen Konditionen abwechslungsreich gestaltet haben.

Der folgende Bericht ist im Anschluss an den Kennenlerntag im Deutschunterricht der 5a mit Frau Krieger entstanden:

Als die Klasse 5a an der Nackten Mühle war, haben wir viel über Gemeinschaft gelernt. Als erstes wurden wir von Ilka in den Wald geführt. Dort hat unsere Klasse ein tolles Abenteuerspiel gespielt. Anschließend haben wir uns an einer großen Kuhle niedergelassen und haben gefrühstückt. Danach haben wir Ilkas Lieblingsspiel „Mr. Contacto“ gespielt. In der Kuhle gab es viele Klettermöglichkeiten und wir haben Fangen gespielt. Der Tag neigte sich zum Ende und wir konnten nach der sechsten Stunde nach Hause gehen.

Klasse 5a

Computer spielen in der Schule – Ein Traum wird wahr!?

„Zocken“ ist ein riesiges Thema, dass die heutige Jugend auf vielfältige Weise beschäftigt. Am PC, der Konsole oder dem Handy etc. zu spielen ist mittlerweile eine Alltagsbeschäftigung für viele Menschen.

Die LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V. in Kooperation mit FOKUS e.V. und dem Haus der Jugend lud eine 8. Klasse und zwei 11. Klassen der Angelaschule zu Workshops im Rahmen der Game Days ein.

Die Schüler*innen kamen über ein spannendes und sehr individuell gestaltbares Spiel ins Gespräch und konnten sich dabei mit ihrem eigenen Spielverhalten kreativ und kritisch auseinandersetzen. Die Schüler*innen erhielten auch einen Überblick über Grundlagen des Game-Designs und darüber, wie sie Spiele nicht nur konsumieren, sondern auch selbst (um-)gestalten können. Sie entwickelten in Kleingruppen eigene Ideen und konnten mit verschiedenen Medien-und Game-Design-Werkzeugen experimentieren und eigene kleine Game-Projekte und Prototypen entwickeln.

Währenddessen wurden die begleitenden Lehrer*innen von Sarah Weber und Stefan Berendes, zwei Medienpädagogen der LAG, in unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten von Computerspielen im Umfeld „Schule“ eingeführt.

Vielen Dank an die Organisatoren der Game Days für die Einladung und diesen spannenden Einblick in die variantenreiche Welt der Computerspiele!