Ehemaligentreffen 2014

Wichtig!

Ehemaligentreffen-LogoLiebe ehemalige Schülerinnen, liebe ehemalige Schüler,

am Freitag, dem 19. Dezember, ist die Aula Treffpunkt für ein geselliges Beisammensein. Wir möchten Raum für ein entspanntes Wiedersehen und nette Gespräche bieten. Für Getränke und einen Snack zu fairen Preisen ist gesorgt. Für eine Anmeldung bitte auf „weiterlesen“ klicken.

Angela aktuell 2014

DSC_1850 - KopiePünktlich zu Weihnachten ist das neue „Angela aktuell“ angekommen. Die Klassen haben es schon in Empfang genommen. Die Seminarfächer bekommen es morgen in der gemeinsamen vorweihnachtlichen Abschlussstunde. Viel Spaß beim Lesen!

Bläserkonzert zum Advent vor vollbesetzter Aula

DSC_1805Die Bläserklassen der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 sowie die Bigband und das Sinfonische Blasorchester haben heute Abend ihr alljährliches Adventskonzert gegeben. Unter der Leitung von Herrn Sauer und Frau Pfeifer und unter Mitwirkung der Musiklehrer Herrn Hiller und Herrn Kaufhold spielten die Ensembles eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Stücke, die teilweise zum ersten Mal in unserer Schule aufgeführt wurden. Mit großem Applaus honorierte das Publikum die Leistungen der einzelnen Jahrgangsstufen sowie der Bigband und des Sinfonischen Blasorchesters und freute sich über die großen Erfolge der Ensembles bei musikalischen Wettbewerben im Jahr 2014. Impressionen eines rundum gelungenen Konzertes zeigen die Fotos in der Galerie.

„Zwei Lichtstrahlen, die die Welt erleuchtet haben“

DSC_1685Besinnliche Adventsmeditation im Zeichen des Kreuzes

„Ich war am Meer, auf einem großen Fels. Ein riesiger Windstoß kam und ich hatte Sorge, was passieren würde. Da kam eine große Welle und überspülte den Fels. Mir wurde bange, die Welle wurde größer – aber das Kreuz beschützte mich.“ So bewegend und bilderreich beschrieb ein Schüler der 6. Klasse sein Erleben der diesjährigen Adventsmeditation.

Wie nun schon seit sechs Jahren Tradition an der Angelaschule, luden Stefan Kaufmann und Catrin Stubbe alle Schüler/innen der Klassen 5-10 jahrgangsweise zu einer „etwas anderen“ besinnlichen Einstimmung in die Weihnachtszeit in die Klosterkirche ein. Thema war dieses Mal „das Kreuz“.

Besinnliches und Beschwingtes zum 3. Advent

DSC_1675 - Kopie (2)Drei Chorensembles der Angelaschule, nämlich der jahrgangsübergreifende Chor von Frau Sommer, die Klasse 5b und ein Projektchor von 12 Kolleginnen und Kollegen bescherten den Zuhörern heute Abend ein vielstimmiges Chorkonzert in der Klosterkirche. Begleitet wurden alle von Frau Sommer einstudierten Stücke von Frau Timpe-Urban am Klavier und Herrn Hiller am Keyboard. Viele Fotos sind in der Bildergalerie zu sehen.

Neue und traditionelle Adventsliteratur erfreute dabei die Zuhörer. Die 5. Klasse sang z.B. R. Krenzers „Kleines Licht aus Bethlehem“ oder „Es ist der gleiche Wind“ von M. Ansohn, wobei die Klasse ab der 2. Strophe eigene Texte vortrug, die alle Zuhörer bewegten. Anspruchsvolle englische Lieder wie „All day, all night“ oder „Come to the Crib“ intonierten die Sängerinnen und Sänger aus der Chor-AG,

Who Shot Shakespeare?

IMG_0628 - KopieEin bisschen Krimi, ein bisschen Theaterworkshop – es war eine eigenwillige Mischung, die die Darsteller der englischen Theatertruppe Interacting am Donnerstagmorgen in der Angelaschule auf die Bühne brachten. Mit viel Witz und Spielfreude wurden Szenen aus verschiedenen Werken Shakespeares aufs Korn genommen. Zuschauer wurden spontan auf die Bühne geholt und erhielten die Chance, als „Romeo“ oder „Juliet“ Herzschmerz zu mimen oder als Hamlets Onkel oder Mutter eines bühnenwirksamen Todes zu sterben. Zwischendurch suchten die Ermittler von CSI Miami den Mörder Shakespeares – und wurden natürlich im Publikum fündig.
Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 und 11, die in den Genuss dieses Schauspiels kamen, verfolgten das Geschehen mit großem Vergnügen, getreu dem Motto von Interacting: „Laugh While You Learn“.

Angelaschüler Preisträger bei „Jugend jazzt“

Foto : Jörg ScheibeOS5 gewinnt Förderpreis in Wolfenbüttel

Am Samstag, dem 29. November 2014 war es soweit: Die 5 Mitglieder der Jazz-Combo OS5 traten bei der 12. Landesbegegnung „Jugend jazzt“ an. Für den Wettbewerb des Landesmusikrats Niedersachsen, der in  Wolfenbüttel stattfand, hatten die Angelaschüler sich sechs Wochen lang vorbereitet – vor allem in den Herbstferien und an den Wochenenden.

In der Quintettbesetzung mit Henriette Kohnen am Tenorsaxophon, Martin Sauer an der Trompete und am Flügelhorn, Manuel Wilker an der Gitarre, Marius Schulze-Varnholt am Bass und Johannes Sauer am Schlagzeug und Vibraphon spielten sie drei Stücke verschiedener Stilistiken.

Kerzenfenster im Advent

DSC04525 - KopieWartet… und freut euch jeden Morgen auf ein neues Kerzenfenster in unserem haushohen Adventskalender auf dem Schulinnenhof. Schon ganz früh am Morgen wird dort von Frühaufstehern aus dem Kollegium und der Verwaltung täglich ein weiteres Windlicht entzündet. Wer möchte, kann gerne Sterne und anderes als Fensterschmuck beisteuern. Die immer zahlreicher werdenden Lichter werden uns sicher auf eine schöne, wohltuende Art in den Tag einstimmen und durch die Adventszeit begleiten.

Miramar heißt Meeresblick

01Bericht vom Schüleraustausch Lima 2014

Im Oktober und November 2014 sind wir – 14 Schülerinnen mit den Begleitlehrern Frau Köster und Herrn Meyer – zum jährlich stattfindenden Schüleraustausch in Lima (Peru) gewesen. Wie bei wahrscheinlich jedem Schüleraustausch war es anfangs seltsam, zu einer völlig fremden Familie zu gehen. Aber die Gastfamilien haben uns alle äußerst herzlich aufgenommen, weshalb wir uns von Anfang an bei ihnen sehr wohlgefühlt haben.

Der Schwerpunkt des Austausches lag, neben zahlreichen schönen Ausflügen (beispielsweise in die Küstenwüste Perus zum Sandboarden oder zu den Vogelinseln bei Paracas) und vielen Unternehmungen mit den Gastfamilien, auf den Besuchen bei unserer Partnerschule San José im Stadtteil Miramar. Wir waren insgesamt viermal in dieser, von der Angelaschule schon seit langem unterstützten Schule, die den bedürftigen Menschen in dem Stadtteil eine gute Bildung und damit eine Lebensperspektive ermöglichen soll.