Neuer Buslotsenlehrgang 2016

sam_0167-kopie22 Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe nahmen zu Beginn dieses Schuljahres am neuen Lehrgang für Fahrzeugbegleiter teil. Nach einem Trainingstag in der Schule folgten noch zwei weitere Intensivtrainingstage auf dem Gelände der Stadtwerke.

sam_0158-kopieNeben den wichtigen Bausteinen wie Konfliktbewältigung, Persönlichkeitsbildung und Stärkung des Selbstbewusstseins stand auch ein Erste – Hilfe – Kurs auf dem Programm. Dazu gehörten das Absetzen des Notrufs, die Einübung der stabilen Seitenlage, das Verbinden von Wunden und das Training der Wiederbelebungsmaßnahmen.  Weitere Inhalte waren die Problematik des toten Winkels (anschaulich demonstriert in einem großen LKW der Firma Koch), die Besichtigung der Leitstelle und die obligatorischen Bremstests. In vielen Rollenspielen lernten die Schüler Techniken, um in Gefahren- und Konfliktsituationen angemessen und deeskalierend eingreifen zu können.

Die Zertifikate werden in einer kleinen Feierstunde am 9. November offiziell überreicht. Unser herzliches Dankeschön geht an die Stadtwerke und die Polizei, dass sie unseren Schülern auch in diesem Jahr wieder solch eine tolle Ausbildung angeboten haben.

Lebendige Partnerschaft – 30 Jahre Miramar

dsc_1007Ein Jubiläumsfest der ganz anderen Art – Ein Fest für alle Sinne!

Mit den Ohren hörten die vielen Gäste der festlich geschmückten  Aula lateinamerikanische Lieder  des Schulchors. Die Bigband entführte die Zuhörer mit den Stücken „Latin Quarter“ und „Agua de beber“ ebenfalls nach Südamerika. Der Bildervortrag führte uns lebendig die von 1986 an bestehende Partnerschaft mit der Armenschule Miramar in Lima vor Augen. Riechen und schmecken konnte man das leckere Essen mit wohlklingenden Namen wie Lomo Saltado und Chicha marada. Peruanischer Wein rundete das köstliche Dinner ab. Fühlen ließ sich aber auch die Armut und das karge Leben der Kinder in Lima durch das  überzeugend gespielte Stück „Kinder in Peru“ der Theater AG der Mittelstufe. Auf diese Weise mit allen Sinnen eingestimmt ließen sich fast ausnahmslos alle Besucher des Abends auf ein gemeinsames lustiges Sprech- und Bewegungsspiel und einen anschließenden Salsa-Kurs ein, der auch noch den sechsten Sinn, das Gleichgewicht, forderte. Herzlichen Dank an die Organisatoren und alle Helfer dieses beeindruckenden Abends. Die tolle Stimmung kommt in den vielen Bildern der Fotogalerie zum Ausdruck.

Apfelringe in der Ökobutze

20160916_093452-kopieDie Ökobutze startete am 19. September 2016 eine neue Geschäftsidee: Jeden Monat soll ein selbstgemachtes Produkt in einer Sonderaktion verkauft werden. In diesem Monat standen getrocknete Apfelringe auf dem Programm. Diese waren von den Schülerinnen und Schülern des WPK „Schülerfirma Ökobutze“ eine Woche zuvor aus eigenen Äpfeln hergestellt worden. Die leckeren Apfelringe wurden dann am Freitag in der großen Pause verkauft. Ebenso wurde die Verpackung selbst gestaltet. Dabei kamen die Stempel mit dem neuen Logo der Ökobutze zum Einsatz. Auch im nächsten Monat soll wieder ein neues Produkt in der Ökobutze verkauft werden.

Das Team der Ökobutze

Mehr als 1.800 Euro Spenden bei Schüleraktion für krebskranken Jungen!

20160902_111936-kopieAuf dem Schulhof konnte in der Woche vom 29.08. bis zum 02.09.2016 häufig beobachtet werden, wie Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium der Angelaschule ihr Portemonnaie zückten, um Geld in ein kleines Sparschwein zu werfen. Der Grund hierfür war eine Spendenaktion für einen 11-jährigen krebskranken Jungen aus Osnabrück (aus datenschutzrechtlichen Gründen darf der Name nicht erwähnt werden / kein Schüler der Angelaschule).
Joana Bolte, Inia Röwekamp, Charlott Linkemeyer, Lea Kröger, Malena Linnemann, Mari Hölzler und Lisa Terglane aus der 6a haben von dem Schicksal des elfjährigen Jungen aus Belm erfahren, der an Leukämie erkrankt ist. Für eine lebensnotwendige Behandlung werden nun ca. 80.000 € benötigt. Die sieben Mädchen waren sehr betroffen über die Lebensgeschichte des erkrankten Jungen und hatten die Idee, an unserer Schule Spenden für ihn zu sammeln.
Gemeinsam mit unserem Schulsozialarbeiter Daniel Fuhrmann starteten sie die Aktion „… will leben!“. In den großen Pausen wurden an Ständen in der Sozialen Ecke und auf dem Schulhof Spenden gesammelt.

Auf dem Weg in die Zukunft mit Otto von der Heide

 

Festakt zur Einführung des neuen Schulleiters der Angelaschule

 

Mit einem festlichen Gottesdienst im Dom St. Petrus begrüßte heute morgen die Schulgemeinschaft der Angelaschule ihren neuen Schulleiter Otto von der Heide. „Er übernimmt nun ein Schiff in voller Fahrt“, wie der Vertreter der Mitarbeiter, Wilhelm Borsum, formulierte. Und die NOZ berichtet schon am gleichen Nachmittag auf ihrer online-Seite: „Überhaupt war das Unterwegssein ein Bild, das in den zahlreichen Festreden noch mehrfach benutzt werden sollte. Darüber hinaus wohnte allen Reden der Gedanke inne, dass Bildung nicht mit Leistung gleichzusetzen sei, sondern auch und vor allem Persönlichkeits- und Herzensbildung einschließe.“ Eingerahmt wurden die Festredner mit erfrischenden musikalischen Beiträgen des Sinfonischen Blasorchesters und der Bigband unter Leitung von Ekkehard Sauer. Das Lastenfahrrad, ein Geschenk der Fahrradwerkstatt der Schule, soll Otto von der Heide als Dienstfahrrad die Wege leicht machen und zu guter Kondition auf der Strecke führen. Schön, dass unser neuer Schulleiter sein Transportfahrzeug direkt in der Aula ausprobierte. Der Ablauf der  Festveranstaltung ist in vielen Bildern in der Galerie zu sehen.

 

Konzert in der Angelaschule am 1. Oktober: TWO TRIBES. ONE SPIRIT.

"Two Tribes. One Spirit." KEYVISUALJazz & Klassik – die junge Konzertsensation

Jazzfans und Klassikfreunde, Bläser und Streicher, oft stehen sie sich fremd und unversöhnlich gegenüber wie verfeindete Stämme. Bei diesem außergewöhnlichen Konzertprojekt treffen virtuose Solisten und energiegeladene junge Musiker beider Stämme ebenso kunstvoll wie klanggewaltig aufeinander und zeigen, was passiert, wenn man Gegensätze als Inspirationsquelle sieht und sich auf Gemeinsames besinnt. Auf die unbändige Freude am spannend-kreativen Neuen, an berauschend guter Musik! ….

Und die gibt es hier zu hören. Zwei der renommiertesten deutschen Jazzkomponisten, ECHO-Preisträger Sebastian Sternal und der langjährige NDR Bigband-Leader Jörg Achim Keller, haben für das TwoTribes-Orchester – bestehend aus  Niedersachsens international erfahrener Jugendjazzformation Nr. 1 „Wind Machine“ und einer Landesauswahl junger Streicher – und die renommierten Solisten Ragna Schirmer und Oliver Mascarenhas brandneue Musik geschrieben.zweitmotiv-twotribes-orchester-1500px-jo-titze-b2210807

Forza Angela erreicht zweiten Platz

10. Paul-MoorSommerolympiade startete am 27. August in Bersenbrück

sommerolympiade_staffellauf_foto_r_rehkamp__66_ (1)Die Paul-Moor-Schule aus Bersenbrück hatte zur 10. Paul-Moor-Sommerolympiade eingeladen und zahlreiche Schulen und Vereine fanden Zeit, um am Samstagnachmittag (27. August 2016) bei hochsommerlichen Temperaturen einen Beitrag für das Sozialprojekt der Schule unter dem Motto ,,Inklusion und Integration“ zu leisten.

Frau Tüllinghoff und der Student Adrian, der ebenfalls für die Angelaschule antrat, liefen bereits um 12 Uhr den Benefizlauf (12 km) mit sehr großem Erfolg. Um 14 Uhr startete der Staffellauf, an dem die Angelaschule schon seit einigen Jahren teilnimmt. Dabei absolvierte jeder Angelaner die gesamte Strecke (6 km) allein. Ole Albrecht aus der Klasse 5d war ebenso am Start wie drei Mädchen aus der Klasse 7d: Jana Böhmer, Lena Ellerbrake und Gina-Marie Lanwert. Ole Albrecht gelang dabei mit 28.38 Minuten eine tolle Leistung; er war damit zweitbester Einzelläufer über 6 Kilometer! Die Oberstufe war vertreten durch die Schülerinnen Kristina Brose aus Klasse 11 sowie Sarah Klass und Jule Doerdelmann aus der Jahrgangsstufe 12. Neben Frau Tüllinghoff waren noch Herr Biemann und Herr Scholübbers als Lehrer dabei.

Bei der Siegerehrung freuten sich die Angelaner über den 2. Platz in der Vereins -bzw. Schulwertung. Allen Teilnehmern herzlichen Dank!

Hier geht es zur Fotogalerie.

 

Schulintegrationsprojekt „SIA“ startet wieder ab September

DSC_0478Unser Schulintegrationsprojekt „SIA“ für jugendliche Flüchtlinge startet wieder ab dem 01.09.2016. Das kostenlose Angebot richtet sich an junge Geflüchtete, die momentan noch keinen festen Schul- oder Ausbildungsplatz in Anspruch nehmen können. Wir möchten den Teilnehmern des Projektes die Möglichkeit geben, ihre Sprachkenntnisse zu erweitern und ihnen gleichzeitig das Schulleben in Deutschland näher bringen.

Der Unterricht findet regelmäßig montags und donnerstags von 10:00 – 12:30 Uhr statt (Abweichungen vorbehalten). Er wird von unseren drei Freiwilligen, Anneke Haverkamp (FÖJ), Lisa Hehmann (BFD) und Marieke Wolter (FSJ) vorbereitet und in  der Schule durchgeführt.

Wir freuen uns sehr, die Teilnehmer von SIA bald herzlich an der Angelaschule willkommen zu heißen!

Bei Fragen und  Anmeldungen im Vorfeld wenden Sie sich bitte an den Leiter des Projekts, Herrn Fuhrmann (Schulsozialarbeit an der Angelaschule).
E-Mail: daniel.fuhrmann@angelaschule-osnabrueck.net

Telefon: 0541/61094-12
 

Sieg der Rebellenpartei!

IMG_9987IMG_9978Die Wahl im Seminarfach „Europa“ sorgte für klare Verhältnisse. Die Rebellenpartei siegte klar vor Simpson- und Hobbitpartei. Dies ergab die Wahlsimulation, die Frau Jünemann und Herr Crispin vom Jugendbüro der Stadt Osnabrück im Anschluss an ihre Wahlinfo zur Kommunalwahl am 11. September durchführten. Die Neu-Wahlberechtigten erhielten Informationen zum Ablauf der Wahl und Linktipps zu den aufgestellten Parteien. Vier Schüler ließen sich als Wahlhelfer registrieren.